Beste Leistung. Bester Preis.

Mit dem Vergleichsportal von Moneycheck.

Jetzt vergleichen
Vergleich dauert weniger als 60 Sek. Kostenfrei & unverbindlich
ssl SSL-Verschlüsselung Ihrer persönlich vertraulichen Daten
Kundenbewertung
4.9 / 5

Kredit

Kredit – Mögliche Verwendungszwecke

MoneyCheck | KreditWer einen Kredit aufnimmt, leiht sich Geld von der Bank oder in bestimmten Fällen auch von Privatpersonen (meistens als Darlehen oder Privatdarlehen bezeichnet). Die Rückzahlung wird der Kreditart entsprechend vereinbart: Sofort oder später. Am Stück oder in Raten.

Auch die Höhe der Zinsen und die Höhe von Bearbeitungs- und Verwaltungsgebühren spielt eine wichtige Rolle.

Vor allem zählt aber der Verwendungszweck. Er entscheidet wesentlich über die optimale Kreditart.

Freie Verwendung

Bei kleinen und mittleren Krediten spielt der Verwendungszweck – wenn überhaupt – eine rein informatorische Rolle. Ein Ratenkredit wird in einer Höhe zwischen 1.500 Euro bis hin zu 80.000 Euro vergeben. Die Auszahlung erfolgt an den Kreditnehmer selbst. Er verteilt das Geld entsprechend weiter – die Verwendung obliegt also letztlich seiner Entscheidung.

Die Bank will in den meisten Fällen trotzdem einschätzen, wofür die Geldmittel nötig werden. Das ist auch sinnvoll, denn unter Umständen gibt es alternative Finanzierungsmodelle oder Möglichkeiten externer Förderungen, wie beispielsweise für Hausbaukredite, deren Eigenmittel über einen Bausparvertrag angespart werden und gefördert werden können.

Tipp: Die Kreditvergabe lässt sich auch rein online erledigen. Hier wird dann nach formaler Einordnung – also zunächst nach Privat- und Geschäftskrediten, etc. – unterschieden. Der Kreditnehmer sollte sich hier allerdings schon weitgehend sicher sein, dass die gewählte Form seinen Ansprüchen am nächsten kommt. Dann lassen sich durch einen gezielten Vergleich tatsächlich günstigere Angebote finden. Gute Vergleichsplattformen bieten auch eine entsprechende Beratung.

Konsumentenkredite und Einkaufsfinanzierung

Im Unterschied zum frei verwendbaren Ratenkredit sind Konsumentenkredite fix an das Kaufziel gebunden. Wer also einen TV-Screen, eine Reise oder einen neuen Computer finanziert, sieht von der Kreditsumme selbst nichts. Der Kredit wird direkt an den Verkäufer ausgezahlt.

Der Kreditnehmer zahlt den Kredit an die Bank zurück, die den Kredit gewährt hat. In der Regel kann auch die Bank nicht frei gewählt werden, sondern wird vom Technik-Markt oder dem Versandhändler – also vom Verkäufer – vorgegeben.

Tipp: Prüfen Sie, ob Sie einen Barzahlungs-Rabatt aushandeln können (in den meisten Fällen zwischen 3% und 5%) und ob es sich dann lohnt, den Kredit von einem anderen Anbieter als freien Kredit abzuschließen und durch den Rabatt letztlich weniger zu zahlen. Das lohnt sich eher, je teurer die Anschaffung ist.

Umschuldung

Wer bereits einen Kredit abzahlt sollte prüfen ob es sich vielleicht lohnt, diesen Kredit abzulösen. Gerade bei älteren Krediten mit längerer Laufzeit und schlechteren Zins-Konditionen kann man auf diese Weise sparen.

Aber: Das geht nicht ohne Voraussetzungen! Zum einen muss im Kreditvertrag die Sondertilgung beziehungsweise die vorzeitige Rückzahlung vereinbart sein. Zum anderen kostet das Gebühren – und die müssen Sie mit einrechnen, denn die tragen Sie selbst. Ob eine Kreditablösung also günstiger wird, entscheidet nicht nur die angebotene Summe mit Zinsen, sondern muss im Gesamtbild bewertet werden. Sonst nützt die Übernahme des alten Kredites wenig.

Ausgleich von Verbindlichkeiten

Die Zusammenlegung ganz verschiedener Verbindlichkeiten in einem Kredit kann sich lohnen oder ist manchmal sogar angezeigt. Der Kredit wird dann als frei verwendbarer Ratenkredit aufgenommen, die Verbindlichkeiten löst der Kreditnehmer selbst aus. Wenn verschiedenartige Forderungen anstehen, kann dieser Weg günstiger sein, als Mahngebühren und Verzugszinsen zu zahlen. Lohnt sich dann, wenn diese Verbindlichkeiten in einem Kleinkredit im vierstelligen Euro-Bereich erledigt werden können.

Auch der Ausgleich eines teuren Dispo-Kredites ist auf diese Weise möglich. Das lohnt sich dann, wenn auf absehbare Zeit das Dispo-Limit nicht selbst ausgeglichen werden kann. Damit haben Sie faktisch ohnehin einen Kredit – aber mit sehr teuren Zinsen, denn beim Dispo greifen die Banken zu. Sie sollten hier prüfen ob der Ausgleich sinnvoll ist. Das ist er, wenn danach weniger Zinsen anfallen und Sie den Kredit monatlich in Raten abzahlen.

Überbrückung von Belastungen

Manche finanziellen Belastungen kommen nur jährlich oder hängen mit einschneidenden Veränderungen zusammen. Sie können über einen Kredit ausgeglichen werden. Dazu zählen Steuernachzahlungen (für die meist vom Finanzamt keine Frist eingeräumt wird), Kosten für einen Umzug oder eine Mietkaution. Aber auch Aufwendungen für einen Urlaub, wenn es dafür mal wieder Zeit ist, aber das Ersparte noch nicht ausreicht.

Autokredit

MoneyCheck | AutokreditEine Besonderheit bei der Kreditvergabe ist der Autokredit. Er wird von der Bank zwar an den Kreditnehmer vergeben. Aber die Auszahlung erfolgt trotzdem an das Autohaus beziehungsweise den Verkäufer. Die Bank erhält dafür für der Dauer der Rückzahlung die Zulassungsbescheinigung Teil 2 (früher „Fahrzeugbrief“) und verwahrt diese. Darum wird diese Form auch als Kredit mit Sicherheitsübereignung bezeichnet, denn damit „gehört“ das Auto für die Phase der Finanzierung der Bank. Sie können es aber unbeschränkt nutzen.

Übrigens: Autokredite lassen sich gut über das Internet realisieren. Denn es werden mehr Angebote als vor Ort bei der Bank oder im Autohaus verglichen. Der Abschluss erfolgt direkt. Und mit der vollen Bezahlung des Autos beim Verkäufer lassen sich meistens nochmals Beträge sparen. Prüfen Sie das vor allem beim Kauf von Gebrauchten vorher!

Hausbau und Immobilienkredit

Für den Bau eines Hauses sind höhere Summen nötig. Der Kredit muss entsprechend umfangreich sein und wird über eine spezielle Form der Finanzierung umgesetzt.

Kredite für einen Hausbau und in diesem Zusammenhang auch die Finanzierung für Wohnungserwerb werden über besonders lange Laufzeiten vereinbart. Häufig sind auch Anschlussfinanzierungen in den Verträgen vorgesehen: Es wird also zunächst nur ein Teil der Summe mit Zinsen und Ratenhöhe vereinbart. Nach Ablauf der ersten Rückzahlungsphase wird dann ein neuer Kreditvertrag über die verbliebene Summe abgeschlossen.

Für diese erste Periode gilt eine Zinsbindung: Die Zinsen für den Kreditbetrag werden fest vereinbart. Die Anschlussfinanzierung wird dann zu neuen Konditionen umgesetzt. Meist muss mit höheren Zinsen gerechnet werden. Durchschnittlich liegen sie zwischen 3% und 5% höher.

Diese Form der Finanzierung ist unmittelbar zweckgebunden. Die Kreditsumme wird entweder den Dienstleistern beim Hausbau – oder einem Generalunternehmen, je nach Sachlage – den Bauabschnitten entsprechend in Teilen überwiesen. Wird der Erwerb einer Immobilie über den Kredit finanziert, erhält der Verkäufer die volle Summe. Der Kreditnehmer verfügt nicht selbst darüber.

Unser Versprechen

Nur ausgewählte und geprüfte Produkte auf moneycheck.de

  • Unverbindliche Anfragen und Vergleiche
  • Keine versteckten Gebühren
  • Beste Preis/Leistung

Voraussetzungen für einen Kredit

Vor dem Abschluss eines Kredites werden von der Bank, beziehungsweise dem Kreditgeber allgemein, verschiedene Voraussetzungen für die Kreditvergabe geprüft. Sie können im Einzelnen variieren, was auch von der Art des Kredites abhängt und vom ausgebenden Kreditinstitut.

Mindestalter: 18 Jahre

Nicht verhandelbar und nicht veränderbar ist das Mindestalter für die Kreditvergabe. Es ist gesetzlich auf 18 Jahre festgelegt und kann nicht unterlaufen werden. Kreditverträge mit Minderjährigen sind ungültig.

Das gilt übrigens auch für sogenannte Schüler-Kredite. Ohne Zustimmung der Eltern können Schüler, die jünger als 18 Jahre sind, keinen Kredit erhalten.

Bestimmte Kreditarten dürfen erst mit Vollendung des 21. Lebensjahres vergeben werden. Vor allem längerfristige und großvolumige Kredite. Die Regelungen werden von der Bank vorgenommen.

Gemeldet in Deutschland

Auf Grundlage des EU-Rechts ist die Staatsbürgerschaft nicht mehr ausschlaggebend für die Kreditvergabe. Allerdings muss der Kreditnehmer eine Meldeadresse in Deutschland vorweisen können. Denn alle in Deutschland vergebenen Kredite unterliegen der Kontrolle durch die Finanzaufsicht BaFin. Der Kreditnehmer muss in Deutschland gemeldet sein, damit es zu einem gültigen Kreditvertrag kommen kann. Das gilt für die ansonsten unkomplizierte Kreditvergabe online wie für Kredite in der Filial-Bank gleichermaßen.

Regelmäßiges Einkommen muss nachgewiesen werden

MoneyCheck | Einkommensnachweis

Der Nachweis eines regelmäßigen Einkommens gehört für Banken und Kreditinstitute zu den entscheidenden Voraussetzungen für eine Kreditvergabe.

Dem Arbeitsvertrag wird dabei in der Regel die höchste Sicherheit eingeräumt, wenn er unbefristet ist. Ist er befristet, richtet sie sich Bewertung nach der Höhe des gewünschten Kredites und der avisierten Laufzeit.

Selbstständige müssen in der Regel mehr tun, wenn sie einen Kredit erhalten wollen. Meist sind Banken und Kreditinstitute zurückhaltend, wenn Selbstständige ohne weitere Sicherheiten einen Kredit erhalten wollen. Das ist grundsätzlich zwar auch von der gewünschten Kredithöhe abhängig – und davon, ob es sich um einen Ratenkauf handelt – aber es müssen meistens noch ein weiterer Kreditnehmer und je nach Sachlage finanzielle Sicherheiten vorgelegt werden.

Bonität und Freiheit von Forderungen

Bis zu welcher Höhe ein Kredit vergeben wird, entscheidet der Kreditgeber an der Bonität. Vereinfacht gesagt ist das die Zahlungsfähigkeit, gemessen am Einkommen und an laufenden Verpflichtungen. Je besser die Bonität ausfällt, desto höher die Wahrscheinlichkeit für eine Kreditzusage.

Was gar nicht geht: Forderungen durch ein Finanzgericht, Vollstreckungsklagen oder uneingelöste Verpflichtungen. Solche Einträge verhindern eine Kreditvergabe, meistens grundsätzlich. Vielleicht wäre ein Ausweg ein privates Darlehen – aber vielleicht ist das bei Vorliegen entsprechender Forderungen auch keine Lösung…

Die Schufa-Abfrage im Vorfeld einer Kreditvergabe

In direktem Zusammenhang mit der Bonitätsprüfung steht die Abfrage bei der Schufa. Sie bildet ein wichtiges Element bei der Bewertung der Kreditwürdigkeit insgesamt.

Die Schufa sammelt von Ihren Mitgliedern und Kooperationspartnern Zahlungs- und Kreditinformationen über Sie. Dazu gehören Ausgaben für größere Anschaffungen, Zahlungen über Kredite, Abzahlung von Raten aus Verträgen, Schulden im größeren Stil und Anspruchsforderungen durch Dritte. Auch Privatinsolvenzen werden erfasst, gekündigte Konten und „geplatzte“ Kreditanfragen. Das senkt Ihren Status.

Oder positiv formuliert: Alles, was Sie pünktlich und korrekt bezahlen, erhöht Ihren Status bei der Schufa.

Dieser Status wird auch als „Score“ bezeichnet. Er liegt zwischen 0 und 100 und beschreibt die Wahrscheinlichkeit, mit der Sie eine finanzielle Verbindlichkeit fristgerecht ausgleichen werden. 100 hieße demnach: Sie zahlen alles auf jeden Fall. 0: Nichts, nie. Beides sind theoretische Werte, der Großteil liegt zwischen 40 und 80.

Der Score muss einen bestimmten Wert überschreiten, damit Sie einen Kredit erhalten. Wie hoch er mindestens sein muss, hängt stark ab:

  • vom Kreditinstitut
  • von der Höhe der Kreditsumme
  • von der Art des Kredites und dem Verwendungszweck
  • von den vorgebrachten Sicherheiten

Tipp: Prüfen Sie vor einer konkreten Kreditanfrage Ihren Schufa-Status. Falsche oder veraltete Einträge können zu einer Ablehnung der Anfrage führen. Diese Ablehnung wiederum wird der Schufa gemeldet und senkt Ihren Score – ein unangenehmer Kreislauf. Besser vorher alle Einträge prüfen und falsche und veraltete Einträge löschen lassen. Prüfen Sie dafür auch die von der Schufa vorgegebenen Fristen für die Löschung. Sie müssen übereinstimmen mit der Art des Eintrags.

Eine Schufa-Auskunft erhalten Sie kostenfrei nach §34 Bundesdatenschutzgesetz mit allen über Sie gespeicherten Einträgen.

Eine detaillierte Auskunft können Sie auch anfordern. Sie kostet aber Geld. Zum Beispiel werden für die Bonitätsauskunft 29,95 Euro fällig.

Hinweis: Wenn Sie Auskünfte bei der Schufa bestellen, achten Sie auf das richtige Produkt. Neben den kostenpflichtigen Einmal-Auskünften werden auch Abos mit regelmäßigen Informationen angeboten oder teurere Auskünfte. Die meisten davon brauchen Sie bei der Vorbereitung eines Kreditantrags nicht – es reicht zur Prüfung meist die kostenfreie Pflicht-Auskunft.

Ihr Verbraucherexperte bei Moneycheck.de

Prüfen Sie zuallererst, ob Sie sich einen Kredit überhaupt leisten können! Das klingt altklug und banal, ist aber wichtig.

Denn heutzutage bekommt man Kredite relativ rasch und unkompliziert.
Wer allerdings zu viele finanzielle Verpflichtungen zugleich eingeht, kann den Überblick verlieren und in finanzielle Bedrängnis geraten.

Listen Sie all Ihre Verpflichtungen am besten einmal auf und setzen Sie dagegen, wie viel Geld monatlich „rein kommt".

Nutzen Sie für Ihre erste Geldmarkt-Recherche eine kostenfreie und unverbindliche
Kreditabfrage auf einem Vergleichsportal. Sie zeigt Ihnen, womit Sie bei Zinsen und Gebühren rechnen müssen - aber auch, wo Sie Vergünstigungen bei der Hausbank durchsetzen können.

Wichtig: Wofür ist der Kredit überhaupt gedacht? Diese Frage führt Sie zur richtigen Kreditart.
Wenn Sie also einen Ratenkredit, einen Fahrzeugkredit oder eine Immobilienfinanzierung
richtig auswählen, sparen Sie bares Geld!

Peter Escher hilftIhr Verbraucherexperte

Wie die Bonität die Konditionen für den Kredit beeinflusst

Für den Kreditantrag müssen Sie die Konditionen verhandeln. Und Sie müssen einschätzen können, was ein gutes Angebot ist und was nicht. Das geht einfacher, wenn Sie um bestimmte Faktoren wissen.

Ein zentraler Faktor ist die Bonität, wie oben beschrieben. Sie entscheidet nicht nur darüber, ob Sie einen Kredit erhalten oder nicht. Sondern auch darüber, zu welchen Konditionen er vergeben werden kann.

Faustregel im klassischen Kreditsegment: Je besser die Bonität, desto günstiger die Konditionen. Denn die Bank bildet im Zinsniveau und bei der Ratenhöhe ab, wie sie mit dem immer vorhandenen potentiellen Ausfallrisiko umgehen will. Ist es höher (bei niedriger Bonität wird das angenommen), werden die Konditionen für den Kreditnehmer ungünstiger.

Vor diesem Hintergrund ist es also besonders wichtig, den Schufa-Score mit korrekten Angaben vorliegen zu haben.

Tipp: Machen Sie vor einer Kreditanfrage einen Online-Vergleich. Die Abfrage der Kreditangebote erfolgt ohne Schufa-Mitteilung und gibt Ihnen trotzdem eine individualisierte Übersicht über aktuelle Kreditkonditionen und Vergabebedingungen.

Modalitäten bei einem Kredit

Antrag

MoneyCheck | Modalitäten bei einem KreditJedem Kreditabschluss geht ein Antrag voraus. In einigen Fällen ist er nur kurz – wie beim Kauf auf Raten – in anderen Fällen ist die Beantragung komplex mit längeren Bearbeitungszeiten. Das ist bei Kreditanträgen für Erwerb oder Bau von Immobilien meistens der Fall.

Im Antrag prüft der Kreditgeber Einkommensverhältnisse, Bonität und negative Zahlungsinformationen, beispielsweise über die Schufa.

Zusage

Wenn die Prüfung positiv verläuft, wird dem Kreditnehmer der Kredit zugesagt.

Diese Zusage ist verbindlich und stellt einen wichtigen Teil des Kreditvertrages dar. Darin werden festgehalten:

  • die vereinbarte Laufzeit des Kredites
  • Höhe der Zinsen
  • möglicherweise Festlegungen von Zinsbindungen und Anschlussfinanzierungen (je nach Art des Kredites und der Laufzeit)
  • Vereinbarungen zu Sondertilgungsraten und Gebühren
  • Bedingungen bei Zahlungsausfall, Verzögerung oder für angekündigte Raten-Unterbrechungen

Die Kreditzusage ist gleichbedeutend mit dem Kreditvertrag. Die Zusage über den Kredit erfolgt mit Zusendung der Kreditunterlagen.

Auszahlung

Die Auszahlung erfolgt je nach Kreditart auf unterschiedliche Weise.

Ratenkauf

Beim Ratenkauf wird dem Verkäufer die komplette Kaufsumme durch die Bank überwiesen. Der Kreditnehmer zahlt den Kredit an die Bank zurück. Die Auszahlung erfolgt direkt und zweckgebunden.

Raten-Kredit

Der Ratenkredit als Bar-Kredit wird dem Kreditnehmer auf sein Konto überwiesen. Er kann ohne Abzüge über die Summe verfügen und zahlt sie über die vereinbarten Raten an den Kreditgeber zurück.

Fahrzeug-Kredit

Ähnlich dem Ratenkauf wird dem Verkäufer die Kaufsumme vollständig überwiesen. Der Käufer als Kreditnehmer überweist der Bank in Raten die Kreditsumme zurück. Sie ist an den Kauf des Fahrzeuges gebunden. Der Kreditgeber erhält zur Sicherheit die Zulassungsbescheinigung Teil 2, die nach vollständiger Abzahlung des Kredites an den Käufer übersandt wird.

Ein Fahrzeug-Kredit kann auch anstelle einer Finanzierung durch das Autohaus aufgenommen werden.

Kredit für den Hausbau oder den Immobilien-Kauf

Die Kreditsumme wird dem Verkäufer komplett überwiesen, wenn die Immobilie gekauft wird.

Wird der Bau über einen Kredit finanziert, werden den Bauabschnitten entsprechend in der Regel die jeweiligen Teilsummen an den Bauabschnitts-Dienstleister ausbezahlt. Auch die jeweils dem Baufortschritt entsprechende Auszahlung einer Teilsumme an einen Generalunternehmer ist üblich.

Der Kreditnehmer übernimmt dennoch einen Gesamtkredit der Bank gegenüber und zahlt diesen zurück. Die Höhe der Gesamtauszahlung macht meist eine Anschlussfinanzierung nötig.

Abweichende Regelungen

MoneyCheck | Abweichende Regelungen bei einem KreditIm Kreditvertrag können im Rahmen der Finanz- und allgemeinen Gesetze abweichende Absprachen festgehalten werden. Die wichtigsten betreffen in der Regel die Modalitäten bei der Rückzahlung.

Spätere Rückzahlung

Im Kreditvertrag kann eine Zahlpause vereinbart werden. Der Effekt: Der Kredit wird zwar sofort ausbezahlt, die Rückzahlung beginnt jedoch erst nach einer Weile. Üblich sind Zeiträume zwischen 3 und 48 Monaten geplanter Verzögerung für die erste Rate.

Der Kredit muss ab dann jedoch normal und regelmäßig zurückgezahlt werden.

Stundung der Rückzahlung

Eine Form der verspäteten Rückzahlung ist die Stundung. Sie wird allerdings meist als Ausnahme gewährt, wenn es für einen regulären Einstieg in die Rückzahlung Schwierigkeiten gibt oder die Rückzahlung unplanmäßig unterbrochen werden muss. Eine Stundungsrate wird festgelegt. Gebühren können anfallen.

Sofortige Rückzahlung

Ein Kredit kann vereinbart werden mit dem Ziel, eine Zeitlang keine Raten zu zahlen und die Kreditsumme später am Stück auszugleichen. Es werden dann nur Zinsen und Gebühren als Raten abbezahlt oder als anfängliches Eigenkapital eingebracht.

Diese Form ist dann sinnvoll, wenn größere Einnahmen erwartet werden, aus denen dann die Kreditrückzahlung bestritten werden soll und der Kredit selbst zur Überbrückung dient.

Ratenzahlung

Auch die Ratenzahlung wird im Kreditvertrag festgehalten. Und sie kann auf unterschiedliche Weise umgesetzt werden. Abweichend von der üblichen Vereinbarung monatlich gleich hoher Raten kann eine anfangs höhere, später geringere Ratenhöhe festgelegt werden oder umgekehrt.

Vorzeitige Rückzahlung

Bonuszahlungen, Erbschaften oder unterwartete Einkünfte können genutzt werden, um einen Kredit vorzeitig auszugleichen. Die Bedingungen dafür werden im Kreditvertrag festgehalten. Meist wird eine Ausgleichszahlung an die Bank fällig, die die entgangenen Zinsen zumindest teilweise ersetzt haben will (die sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung).

Zwischenzeitliche Sondertilgung

Wer im Laufe der Kreditlaufzeit mit extra Einnahmen rechnet, kann diese Einnahmen für die Zahlung von Sonderraten nutzen. Der Kredit wird dann schneller abgezahlt. Manche Kreditunternehmen machen dafür höhere Zinsen geltend.

Wie wichtig ist die Höhe der Kreditrate?

Je höher die Kreditrate, desto schneller ist der Kredit abgezahlt. Darum ist sie also sehr wichtig – muss aber gut kalkuliert werden.

Denn wenn die Kreditrate zu hoch ist und das monatliche Einkommen zu schwer belastet, steigt das Risiko von Zahlungsausfällen. Die nimmt die Bank meistens nicht leicht. Und bei anhaltenden Schwierigkeiten wird auch die Schufa benachrichtigt.

Eine zu niedrige Rate führt aber dazu, dass die Rückzahlung länger dauert und auch höhere Zinsen fällig werden.

Rate bei Immobilienkrediten

Immobilienkredite werden in bestimmten Fällen mit einer Ausfallversicherung versehen. Sie entspricht oft der Wirkung einer Lebensversicherung. Die Versicherungsrate wird in machen Fällen mit der Kreditrate zusammen ausgeglichen. Dann sinken der Versicherungs- und der Zinsanteil über die Dauer der Rückzahlung, sodass der Anteil für die Tilgung des Kredites später steigt.

Alternative Formen der Absicherung sind möglich. Was sich hier besser lohnt, muss im Einzelfall geprüft werden.

Welche Sicherheiten können bei einem Kredit eingebracht werden?

Besonders Kredite mit hohem Volumen werden oft nicht ohne zusätzliche Sicherheiten vergeben. Das bedeutet: Neben einer aussichtsreichen Bonität wird eine weitere Sicherheit nötig.

Beim Hausbau sind das oft Eigenanteile (in die Finanzierung selbst eingebrachte Geldmittel) und das Haus selbst (beziehungsweise das Baugrundstück, oder die Wohnung beim Wohnungskauf). Das Haus kann in der Rückzahlungsphase bewohnt oder mit der Grundschuld auch weiterverkauft werden.

Zusätzlich können Ausfallversicherungen oder Risikolebensversicherungen als Sicherheit gelten, denn sie sichern die Rückzahlung des Kredites auch bei Arbeitsunfähigkeit, Arbeitslosigkeit oder Tod (Familienabsicherung) zu.

Der Fahrzeugkauf wird meistens mit der Sicherheitsgabe des erworbenen Fahrzeugs verbunden. Der Kreditgeber erhält die Papiere (Zulassungsbescheinigung Teil 2) im Zuge der Sicherheitsübereignung und gibt sie erst dann an den Kreditnehmer, wenn der Kredit abgezahlt ist. Er kann das Fahrzeug allerdings die Zeit über vollständig nutzen.

Schnell checken. Viel sparen.

Beste Leistung. Bester Preis. Kostenfrei & unverbindlich

Kredit online beantragen – Ist das günstiger?

Der Online-Vergleich von Kreditangeboten hat zweifelsfreie Vorteile – denn er gibt ein verlässliches Bild über alle infrage kommenden Angebote. Zugrundegelegt werden alle individuellen Anforderungen an den Kredit.

Der Vergleich entsteht aus den Angeboten von Banken und Kreditgebern. Er erfolgt nicht als Kreditangebot und wird entsprechend nicht gemeldet. In der Regel werden nur konkrete Angebote mit einer Schufa-Abfrage kombiniert. Aber auch das lässt sich bei bestimmten Kreditanbietern umgehen.

Muss der Kredit nach einem Vergleich auch online abgeschlossen werden?

Nein. Je nach Angebot können die Ergebnisse aus dem Online-Vergleich auch zur Verhandlung mit der Hausbank genutzt werden. Das ist allerdings nicht bei allen Kreditarten leicht möglich und kommt sehr auf die Verhandlungsbereitschaft der Bank an.

Sind Online-Kredite genauso vertrauenswürdig wie Kredite einer Filial-Bank?

Der Kreditanbieter sollte vorher geprüft werden – wie die Filial-Bank auch. Generell unterliegt das Kreditgeschäft in Deutschland der Bankenaufsicht. Es gelten gesetzliche Rahmenbedingungen, insbesondere die Finanzgesetzgebung – und die gelten für alle Arten von Finanzgeschäften.

Achten Sie aber darauf, dass die Online-Bank gut erreichbar ist. Denn Sie werden je nach Art des Kredites eine besondere Beratung benötigen. Und das ist wesentlich einfacher, wenn Sie einen „direkten Draht“ zur Bank haben.

Kredite richtig vergleichen

Aktuelle Vergleichsportale machen es Ihnen leicht. Eine Abfragemaske führt Sie durch die wichtigsten Punkte:

  • Höhe des benötigten Kredites
  • die eigenen finanzielle Leistungsfähigkeit
  • Art des gesuchten Kredites und geplante Verwendung

Sie erhalten die Ergebnisse übersichtlich aufbereitet und können trotzdem selbst das Ihnen am besten erscheinende auswählen. Eine gute Vergleichsplattform bietet Ihnen auch einen entsprechenden Support.

Tipp: Achten Sie unbedingt darauf, dass Ihre Daten verschlüsselt übertragen werden! Denn es sind zu einer genauen Angebotserstellung auch persönliche Daten nötig. Die sollten verlässlich behandelt werden.