Beste Leistung. Bester Preis.

Mit dem Vergleichsportal von Moneycheck.

Jetzt vergleichen
Vergleich dauert weniger als 60 Sek. Kostenfrei & unverbindlich
ssl SSL-Verschlüsselung Ihrer persönlich vertraulichen Daten
Kundenbewertung
4.9 / 5

Datentarife / Surfsticks

Wissenswertes – Datentarife / Surfsticks

MoneyCheck | DSL-VergleichVielfältige Datentarife / Surfsticks sorgen dafür, dass mobiles Surfen unterwegs problemlos möglich ist. Wer mit seinem Handy überall online gehen möchte, bucht idealerweise zu einem bestehenden Mobilfunktarif eine Datenflat hinzu oder entscheidet sich für einen Kombitarif, der beide Optionen bietet. Geräte ohne SIM-Karte wie Notebooks oder Laptops lassen sich über Surfsticks einfach mit dem Internet verbinden. Die SIM-Karte wird in diesen Fällen nicht in das Gerät, sondern in den Surfstick eingelegt. Wer Datentarife / Surfsticks während eines Auslandsaufenthalts nutzen möchte, sollte sich vorher bei seinem Provider nach den anfallenden Kosten erkundigen.

Unser Versprechen

Nur ausgewählte und geprüfte Produkte auf moneycheck.de

  • Unverbindliche Anfragen und Vergleiche
  • Keine versteckten Gebühren
  • Beste Preis/Leistung

Datentarife / Surfsticks – darauf kommt es an

Die Datentarife unterscheiden sich durch ihr Datenvolumen. Bei der Auswahl kommt es auf die Surfgewohnheiten des Nutzers an: Wer nur gelegentlich von unterwegs aus online geht, kommt mit einer kleinen Datenmenge aus, während Vielnutzer ein hohes Datenvolumen wählen sollten. In der Regel drosseln die Anbieter nach Überschreiten der festgelegten Surfgeschwindigkeit die Geschwindigkeit. Grundsätzlich ist das Surfen zwar noch möglich, jedoch mit deutliche reduzierten Datenraten. Ob und in welcher Höhe gedrosselt wird, ist vom jeweiligen Provider abhängig. Die meisten Anbieter haben verschiedene Möglichkeiten zur Aufstockung des Datenvolumens in ihrem Portfolio. Eine Alternative für Nutzer, die nur selten mobil online gehen sind Prepaid-Tarife, die ohne eine Laufzeit auskommen und ein festgelegtes Datenvolumen bieten.

Datentarife / Surfsticks – der Anbieterwechsel

Verbraucher, die sich für eine Prepaid-Option entschieden haben, können sich jederzeit für einen neuen Anbieter entscheiden. Bei Laufzeitverträgen gilt die festgelegte Mindestvertragslaufzeit, die üblicherweise 12 oder 24 Monate beträgt. Um einen Wechsel vorzunehmen ist eine rechtzeitige Kündigung des alten Vertrages erforderlich.

Ihr Verbraucherexperte bei Moneycheck.de

Datentarife brauchen Sie vor allem dann, wenn Sie weniger telefonieren, aber mehr Daten, zum Beispiel Fotos, von unterwegs aus versenden. Sie können damit das Geld für den Handy-Tarif besser zu Ihren Gunsten aufteilen.

Sie können den Datentarif auch mit einem Surfstick buchen, wenn beispielsweise Ihr Laptop keine SIM-Karte trägt. Technisch macht das keinen Unterschied: Sie gehen so oder so online.

Tipp: Die europaweite Roaming-Regelung ermöglicht EU-Tarife ohne Aufpreis. Damit gehen Sie auch im Urlaub problemlos online. Prüfen Sie aber im Vergleich, ob tatsächlich ein EU-Tarif gilt!

Peter Escher hilftIhr Verbraucherexperte