Krankenzusatzversicherung
im Vergleich

100% unverbindlich & kostenfrei

Jetzt vergleichen
  • Testsieger Tarif
  • Günstigste Tarife
  • Sofort sparen
Bewertung Ekomi 4.7
Kundenbewertung
4.9 / 5
Vergleich dauert weniger als 60 Sek. Kostenfrei & unverbindlich
ssl SSL-Verschlüsselung Ihrer persönlich vertraulichen Daten
Kundenbewertung
4.9 / 5

Krankenzusatzversicherung

Warum lohnt sich der Abschluss einer Krankenzusatzversicherung?

 

MoneyCheck | KrankenzusatzversicherungGesundheit ist das höchste Gut, das ein jeder besitzt. Sport oder Bewegung, abwechslungsreiche Ernährung sowie ein bewusster Lebenswandel fördern sie. Doch es gibt Situationen, die nicht planbar und unerwünscht ins Leben eintreten können. Eine Krankenzusatzversicherung hilft im Krankheitsfall finanzielle Sorgen abzufedern und alle Möglichkeiten zum Gesundwerden zu nutzen.

Ein schmuddeliger Wintertag lädt geradezu zu einer heißen Tasse Tee ein. Oder an einem heißen Sommertag gibt es nicht sehnlicheres wie ein kühles Getränk. Plötzlich ein stechender Schmerz an einem Zahn. Infolge des Arztbesuchs wird festgestellt, dass eine aufwendige Behandlung erforderlich ist. Bleibt es bei der reinen Behandlung, wird die Gesetzliche Krankenkasse die Kosten im Normalfall komplett übernehmen.

Doch es kann Situationen geben, in denen eine umfangreiche Sanierung der Zähne nebst Überkronung, Brücke oder Zahnersatz notwendig wird. Mit diesen Behandlungen muss der Kassenpatient einen Eigenanteil erbringen.

Krankenzusatzversicherungen umfassen ein sehr umfangreiches Leistungsspektrum. Je nach Anbieter werden verschiedene Leistungen in vielfältigster Form in einer Krankenzusatzversicherung zusammengefasst. Durch das häufig anzutreffende Baukastensystem kann der Interessent aus vielen Möglichkeiten auswählen, einzelne Bereiche aber auch als eigenständige Versicherung nutzen oder muss diese separat beantragen.

In welchen Situationen ist finanzielle Hilfe wünschenswert

Wünscht der Patient Zahnersatz beziehungsweise ärztliche Leistungen, die über die Regelversorgung der Gesetzlichen Krankenkasse hinausgehen, steigt der Eigenanteil oft weit über 50 Prozent der Gesamtkosten. Eine Zahnzusatzversicherung hilft, die Lücke zwischen Kassenleistung und Rechnung zu mindern oder schließen.

Ambulante Versorgung als Privatpatient

Die Ambulante Krankenzusatzversicherung beinhaltet die Möglichkeit, als Privatpatient behandelt zu werden. Dahinter steht der Gedanke, dass die Abrechnung als Privatpatient dem Arzt die Gelegenheit gibt, mehr Zeit dessen Anliegen zu widmen. Nicht immer ist eine Behandlung als Mitglied einer Gesetzlichen Krankenversicherung befriedigend, jedoch dem Kostenminimierungs- und ~vermeidungszwang der Krankenkassen geschuldet.

Besteht für den Arzt mehr Freiraum, so kann eine Erkrankung genauer untersucht und mögliche Fehldiagnosen bei ähnlich gelagerten Krankheitssymptomen vermieden werden. Auch bei Vorsorgeuntersuchungen oder bei Planung einer Reise sind umfangreichere zeitliche Zuwendungen hilfreich, insofern sie die Förderung oder Erhaltung der Gesundheit dienen.

Vorsorge vor einem Verdienstausfall

Ist eine Krankheit trotz aller Vorsorgemaßnahmen oder ein Unfall eingetreten, so ändert sich finanziell für 42 Tage nichts. Der Versicherte der Gesetzlichen Krankenversicherung erhält über den Arbeitgeber eine Lohnfortzahlung. Danach tritt die Gesetzliche Krankenkasse in die Zahlungspflicht ein.

Mit dieser Zahlungspflicht sinkt das Einkommen auf durchschnittlich 75 Prozent des vorherigen Nettoeinkommens. In diesem Fall hilft eine Krankentagegeldversicherung den Verdienstausfall auszugleichen. Die Problematik dieser Situation findet sich in der Schwierigkeit, dass laufende Kosten oder Aufwendungen des alltäglichen Lebens nicht sofort heruntergefahren werden können.

Zum einen steht die Frage im Raum, auf welche Aufwendungen kurzfristig verzichtet werden könnte und zum zweiten findet sich die Herausforderung in der fehlenden Beurteilungsfähigkeit über die zukünftige Dauer der Erkrankung. Damit wird der Einkommensverlust schmerzlich bemerkbar.

Finanzieller Ausgleich bei Krankenhausaufenthalt

Führt eine Erkrankung oder ein Unfall zu einem Krankenhausaufenthalt, ist der Kassenpatient der Gesetzlichen Krankenversicherung zu einer Zuzahlung verpflichtet. Diese erstreckt sich auf 28 Tage. Die Nutzung zusätzlicher Serviceleistungen wie Fernsehen oder Internet sowie Telefon wird häufig separat in Rechnung gestellt.

Bei einem Aufenthalt von wenigen Tagen mag dieser Aufwand gering sein, bei längeren oder wiederkehrenden Krankenhausaufenthalten kann in Kombination mit einem geminderten Einkommen eine fühlbare Lücke im Haushaltseinkommen entstehen. Der Erwerb von Zwischenmahlzeiten, Zeitschriften oder ähnlichen Dingen zum alltäglichen Zeitvertreib ist ebenfalls nicht kostenlos.

Eine Krankenhaustagegeldversicherung erbringt pro Tag eines Krankenhausaufenthalts ein vereinbartes Tagegeld. Bei längeren Aufenthalten können damit schnell drei- oder vierstellige Beträge das Haushaltsbudget entlasten.

In dieselbe Richtung sind besondere Krankenhausleistungen einzuordnen. Ist es förderlicher des Nachts durchschlafen zu können, weil der Patient in den Genuss eines Einbettzimmers gekommen ist? Nützt gerade in dem besonderen Krankheitsfall die langjährige Erfahrung des Chefarztes oder kann auch der Belegarzt eine treffende Diagnose stellen? Würde eine besondere Kost den Heilungsprozess fördern?

Spezielle Leistungen des Krankenhauses können Patienten Gesetzlicher Krankenkassen durch eine Krankenhauszusatzversicherung in Anspruch nehmen. Sie umfasst Leistungen, die entweder Privatpatienten vorbehalten oder durch besondere Vereinbarungen nutzbar sind.

Im Ausland bestmögliche Versorgung nutzen

Der Aufenthalt im Ausland dient der Erholung und dem Kennenlernen anderer Orte, Kulturen oder dem Genuss spezieller, regionaler Besonderheiten. Im Fall einer Krankheit oder eines Unfalls entsteht eine schwierige Situation. In der Europäischen Union gelten bestimmte Abkommen für die Gesetzlichen Krankenkassen, sodass unter bestimmten Voraussetzungen dort entstandene Aufwendungen erstattet werden.

Diese Leistungspflicht ist an einige Voraussetzungen gekoppelt, die nicht unbedingt erfüllbar sind. Besonders wenn durch die ungewohnte Umgebung und dem Stress einer Krankheitssituation Informationen zum Ablauf der Übernahme der Kosten fehlen. In diesen Fällen hilft eine private Auslandskrankenzusatzversicherung dieser unkontrollierbaren Situation zu entrinnen.

Egal ob bei der Behandlung bei Zahnschmerzen, einem ambulanten Arztbesuch oder einem Krankenhausaufenthalt ein öffentlicher oder privater Arzt beziehungsweise Krankenhaus die Versorgung durchführt, eine Auslandskrankenzusatzversicherung übernimmt die Kosten.

Fehlsichtigkeit bestmöglich korrigieren

Das Sehen ist eines der wichtigsten Sinnesorgane. Mindert sich die Sehkraft helfen eine Brille oder Kontaktlinsen, die Sehschwäche auszugleichen. Auch bestimmte Operationen (Lasik) können die ursprüngliche Sehstärke wieder herstellen helfen.

Diese Aufwendungen werden jedoch nur in geringem Umfang oder gar nicht von den Gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Leicht können dadurch einige hunderte Euro Aufwand entstehen. Eine Brillenversicherung übernimmt in einem bestimmten oder vereinbarten Rahmen die anfallenden Kosten für Gestelle, besondere Bearbeitung der Gläser oder Kontaktlinsen.

Bei Pflegebedürftigkeit nicht allein gelassen werden

MoneyCheck | KrankenzusatzversicherungNiemand wünscht sich die Situation, aus gesundheitlichen Gründen auf Hilfe und Unterstützung Dritter angewiesen zu sein. Insbesondere jedoch nach Unfällen, schweren Erkrankungen oder mit fortschreitendem Alter können durch Kräfteverfall solchen Hilfen notwendig werden.

In der Krankenpflege unterscheiden die Versicherungen zwischen der kurzfristige Behandlungspflege und einer längerfristigen oder dauerhaften Pflegebedürftigkeit, die nicht grundsätzlich mit der Erteilung einer Pflegestufe einhergehen muss.

Können familiäre Angehörige in der häuslichen Umgebung diese Hilfe, Unterstützung oder Pflege nicht gewährleisten, verbleibt nur die Nutzung eines ambulanten Pflegedienstes oder der Aufenthalt in einem Pflege- oder Wohnheim.

Die Pflegezusatzversicherung ersetzt dabei Leistungen auf ganz unterschiedlicher Weise. Es gibt die Möglichkeit der Vereinbarung eines Tagegelds, das entsprechend der verliehenen Pflegestufe prozentual anteilig ausgezahlt wird. Dabei spielt die Verwendung des Gelds keine Rolle oder ist nicht nachweispflichtig.

In einigen Tarifen kann der Betrag für jede Stufe relativ individuell vereinbart werden. Ebenfalls möglich sind Einmalzahlungen, die zum Beispiel für Umbaumaßnahmen oder Umzugs- und Kosten der Haushaltsauflösung verwendet werden können.

Eine Pflegezusatzversicherung bildet zudem eine große Entlastung der Kinder, die im Fall nicht ausreichenden Einkommens der Eltern zur Deckung der Pflegekosten, Differenzen aus eigener Tasche begleichen müssen.

Eine Krankenzusatzversicherung kann in unterschiedlicher Kombination oder als einzelner Vertrag bestehen. Die Zusammensetzung ist branchenweit nicht übereinstimmend.

Unser Versprechen

Nur ausgewählte und geprüfte Produkte auf moneycheck.de

  • Unverbindliche Anfragen und Vergleiche
  • Keine versteckten Gebühren
  • Beste Preis/Leistung

Welche Schäden sind im Rahmen einer Krankenzusatzversicherung mitversichert?

Eine Krankenzusatzversicherung erbringt aus ganz unterschiedlichen Gründen eine Leistung:

  1. Krankheiten, die einer medizinisch notwendige Versorgung bedürfen
  2. Unfälle, die ebenfalls medizinisch behandelt werden müssen
  3. Körperliche Schwächen, welche altersbedingt eintreten
  4. Körperliche oder geistige Schwächen, die altersunabhängig auftreten
  5. Vorsorgemaßnahmen, die der Vermeidung von Erkrankungen dienen
  6. Besondere Leistungen (bspw. Kinderwunschbehandlungen)

Die einzelnen Krankenzusatzversicherungen leisten entsprechend der nachfolgenden Auflistung im Schadensfall (in Klammern die oben genannten Ereignisse)

 

*Einige Schadensfälle können tariflich ausgeschlossen sein.

 

Was sollte ich beachten, bevor ich eine Krankenzusatzversicherung abschließe?

Bei den meisten Tarifen einer Krankenzusatzversicherung gilt das Prinzip der Anrechnung der Vorleistungen der Gesetzlichen Krankenversicherung. In den einzelnen Bereichen der Krankenzusatzversicherung ist es sinnvoll, vorab die persönlichen Leistungswünsche mit den Inhalten abzugleichen.

In fast allen Bausteinen der Krankenzusatzversicherung gelten gesundheitliche Vorprüfungen. Diese Gesundheitsprüfungen haben nicht immer Einfluss auf den Beitrag und führen eher zu Leistungsausschlüssen oder längeren Wartezeiten.

Zahnzusatzversicherungen sind von einer zahntechnischen Gesundheitsprüfung betroffen. Durch die Spannweite der Angebote sind hier hohe Leistungsunterschiede und große Beitragsdifferenzen anzutreffen. Besonders fehlende Zähne und begonnene Behandlungen fallen häufig unter die Ausschlüsse.

Einige Anbieter ermöglichen jedoch den Einschluss unter bestimmten Bedingungen. Auch die Leistungsstaffeln reichen von wenigen hundert Euro pro Jahr bis zu mehreren zehntausend.

Eine ambulante Krankenzusatzversicherung beruht auf der finanziellen Ergänzung mit dem Status eines Privatpatienten, wenn der Versicherte bei seiner Gesetzlichen Krankenkasse das Sachkostenprinzip als Erstattungs- beziehungsweise Leistungsform wählt.

Die Leistungen orientieren sich an der Gebührenordnung für Ärzte, Zahnärzte und Heilpraktiker (insofern mitversichert). Eine Gesundheitsprüfung ist immer erforderlich und eine Umstellung auf das Sachkostenprinzip sollte sinnvollerweise erst nach Annahme durch die Ambulante Krankenzusatzversicherung vorgenommen werden. Eine Rücknahme der Umstellung ist erst nach einer Mindestlaufzeit von gewöhnlich 18 Monaten bis teilweise 3 Jahren möglich.

Eine Krankentagegeldzusatzversicherung ist mit einer Gesundheitsprüfung verbunden. Ab bestimmten Tagessätzen (je nach Versicherungsgesellschaft größer 100 € pro Tag) verlangen einige Versicherungsgesellschaften ein ärztliches Gesundheitszeugnis.

Bei kleinen Tagessätzen sind die Beitragsunterschiede kaum sichtbar, bei höheren Einkommensdifferenzen zwischen Nettobezügen und Krankengeld der Gesetzlichen Krankenversicherung kann ein Vergleich zu Beitragsunterschieden in dreistelliger Höhe pro Jahr führen.

Die Krankenhaustagegeldversicherung der Krankenversicherungen ist nicht mit dem in Unfallversicherungen einschließbarem Tagegeld zu verwechseln. Die Leistungen sind wesentlich umfangreicher ausgelegt und relativ zeitlich unbegrenzt. Bei der Auswahl des richtigen Anbieters und Tarifs ist auf besondere Ein- und Ausschlüsse zu achten. Bestimmte Tarife übernehmen zum Beispiel keine Kosten für Kuren oder bei Aufenthalten in bestimmten Krankenhäusern, wenn diese gleichzeitig als Sanatorium fungieren.

Die Krankenhauszusatzversicherung umfasst einen Leistungskatalog, der gewöhnlich mit besonderen Privilegien verbunden ist. Darunter zählen bestimmte ärztliche Behandlungen, Verpflegung und die räumliche Unterbringung.

Auch bei dieser Zusatzversicherung finden sich Unterschiede in der Wahl des Krankenhauses oder bei den Ersatzleistungen, wenn das Krankenhaus diese Leistung nicht anbietet. Einige Versicherungen erstatten ein Tagegeld pro Tag bei aktiver Abwahl einer oder der gesamten Zusatzleistungen.

Eine Auslandskrankenzusatzversicherung kann bei Antritt einer Reise tageweise mit der Buchung abgeschlossen werden. Je nach Dauer der Reise oder ob im Jahr mehrere Reisen ins Ausland erfolgen, sind Jahrespolicen preiswerter. Bei längerem Aufenthalt im Ausland (berufsbedingt, auf Grund eines Studiums beziehungsweise Ausbildung oder eines Work&Travel) treten viele Unterschiede zu tage.

Das kann von einer generellen, punktuellen oder situativen Selbstbeteiligung bis hin zur zwangsweisen Rückholung im Krankheitsfall reichen. Je nach Reisebudget birken diese Einzelpositionen größere finanzielle Risiken.

Die Brillenversicherung ist selten als Einzelversicherung anzutreffen. Sie wird oft in Tarifen integriert, die bestimmte zusätzliche Leistungen einschließen. Brillenversicherungen unterscheiden sich auch in der Höhe der Maximalleistung, der prozentualen Erstattungsquoten und dem Zeitraum in dem eine Erstattung erfolgt (Angabe z.B. innerhalb von 24 Monaten). Bestimmte operative Eingriffe (Lasik-OP’s) werden ebenfalls ganz unterschiedlich entschädigt.

Mit der Pflege-Krankenzusatzversicherung wird ein weites Leistungsfeld berührt, dass in eine ambulante oder stationäre Tagespflege, Behandlungspflege und einer dauerhaften Pflegebedürftigkeit unterteilt wird. Einige Teilbereiche werden in kompakten Tarifen mit abgebildet, beziehen sich dabei meist jedoch auf die Behandlungspflege in Folge einer Krankheit oder eines Unfalls.

Lesen Sie auch unseren Artikel: Zusatzversicherungen: Welche gibt es? Welche sind sinnvoll? 

In welchen Fällen erbringt eine Krankenzusatzversicherung ihre Versicherungsleistungen?

Eine einheitliche Richtlinie für einen Anspruch von Versicherungsleistungen gibt es nicht. In den meisten Fällen gilt das Prinzip:

Einer Erstattung im Leistungsfall geht eine medizinisch notwendige ärztliche Behandlung voraus.

Diese ärztliche Behandlung folgt einer Erkrankung oder eines Unfalls. In ein paar Tarifen zählt auch der Kräfteverfall (Pflegeversicherung) als Versicherungsfall, wobei dann andere Grundvoraussetzungen zählen.

Der Kern der klassischen Krankenzusatzversicherung setzt sich zusammen aus:

  • Ambulanter Krankenzusatzversicherung
  • Brillenversicherung
  • Krankenhauszusatzversicherung
  • Auslandskrankenzusatzversicherung

Weitestgehend alle Krankenzusatzversicherungen können als eigenständiger Vertrag oder in loser Kombination auftreten.

Versicherungsleistungen in den einzelnen Tarifen erfolgen:

Bei der Zahnzusatzversicherung, wenn eine Schädigung des Gebisses infolge eines Unfalls oder Erkrankung behandlungsbedürftig ist. Je nach Tarifgestaltung reichen diese Behandlungen von Zahnreparatur, Zahnregeneration bis Zahnersatz. Einige Tarife unterstützen die Vorsorge und leisten für Maßnahmen, die der Vorbeugung von Zahn- und Gebissschädigungen dienen.

Eine ambulante Krankenzusatzversicherung erbringt Ihre Leistungen im Falle eines Unfalls oder Krankheit. Sie ist ähnlich der primären Gesetzlichen Krankenkasse aufgebaut. Der Leistungskatalog erstreckt sich auf

  • Schutzimpfungen, die die ständige Impfkommission – teilweise auch für Reiseimpfungen – empfiehlt.
  • Vorsorgeuntersuchungen entsprechend eingeführter Programme
  • Kinderwunschprogramme (bei organisch bedingter Unfruchtbarkeit)
  • Psychotherapeutische Behandlungen
  • Entziehungsmaßnahmen
  • Arznei- und Verbandmittel
  • Heilmittel entsprechend des Heilmittelkatalogs
  • Hilfsmittel wie etwa Hörgeräte, Sprachgeräte, Orthopädische
  • Maßschuhe, Bandagen, Schuheinlagen, Inhalationsgeräte, Mittel für Kompressionen, Krankenfahrstühle
  • Transport von und zu ärztlichen Untersuchungen oder Behandlungen infolge
    – Notfalls
    – Unfalls
    – Dialysebehandlung
    – Röntgenbehandlung
    – Chemotherapie
    – Bei Pflegebedürftigkeit
    – Bei bestimmten Schwerbehindertengrade, die eine selbständige Bewegung einschränken
  • Während der Schwangerschaft und Geburt Aufwendungen für Hebammen und Entbindungspfleger

Krankentagegeldzusatzversicherung

Infolge eines Unfalls oder Krankheit, die zur Lohnfortzahlung führt, wird je nach tariflicher Vereinbarung das Krankentagegeld erbracht.

Krankenhaustagegeldversicherung

Bei Krankheit oder Unfall jedoch nur für eine Leistungsart. Treten mehrere Leistungsarten auf, wird die erstfestgestellte oder gemeldete als Erfüllung der Leistungspflicht betrachtet. Bei Leistungsfällen im Ausland muss eine akute Notfallsituation vorliegen.

Krankenhauszusatzversicherung erbringen Leistungen entsprechend der vereinbarten Leistungen für

  • Chefarztbehandlungen
  • Ein- oder Zweibettzimmer
  • Besondere Nahrung

Kann ein Krankenhaus diese Leistungen nicht erbringen oder verzichtet der Versicherte auf eine oder mehrere Leistungen, dann wird ein ersatzweise festgeschriebenes Tagegeld erbracht.
Werden die Leistungen freiwillig abgewählt, gilt in vielen Tarifen: Alles oder Keine! Abwahl aller Leistungen, um das Tagegeld zu erhalten oder keine Abwahl.

Auslandskrankenzusatzversicherung

Die Versicherung leistet nur bei akuten Notfällen für ambulante Behandlungen, Arzneimitteln und Heil- sowie eingeschränkt Hilfsmittel.
In der Zahnversicherung gelten nur schmerzstillende Behandlungen als versicherte Leistung.
Die Krankenhausleistungen beschränken sich auf einen allgemeinen, in Deutschland üblichen Leistungsumfang. Weitere Leistungen bedürfen der Rücksprache mit dem Versicherer.

Bei einem medizinisch notwendigen oder sinnvollen Rücktransport aus dem Ausland nach Deutschland sollte der Versicherer eingebunden werden. Auch kann der Versicherer den Rücktransport forcieren, insofern er medizinisch möglich ist.

In der Auslandskrankenzusatzversicherung besitzt der Versicherte immer den Status des Privatpatienten.

Die Brillenversicherung erbringt bei ärztlich festgestellter Fehlsichtigkeit und vorliegendem Rezept für eine Sehhilfe den Ersatz in prozentualer oder absoluter Höhe.

Es können auch beide Berechnungsvorgaben existieren, sodass der Tarif festschreibt, dass beispielsweise 80% der Rechnung maximal 200 EUR erstattet werden. Die 200 EUR wären dann 80% vom Rechnungsbetrag in Höhe von 250 EUR. Reparaturen schließen die meisten Tarife als ersatzfähig mit ein.

Mit zum Leistungsumfang zählt die Beseitigung einer Fehlsichtigkeit durch Lasertechnik.

Die Pflege-Krankenzusatzversicherung leistet in allen Fällen, in der eine Pflegebedürftigkeit festgestellt wird und je nach tariflichen Bedingungen eine Pflegestufe von den medizinischen Diensten der Krankenkassen zuerkannt ist. Es spielt dabei keine Rolle, ob die Pflegebedürftigkeit durch Unfall oder Krankheit entstand. Diese Leistungen sind meistens als Einzeltarif existent.

Zu unterscheiden von der Pflegezusatzversicherung ist die sogenannte häusliche Behandlungspflege, die infolge einer Krankheit oder eines Unfalls zu einer vorübergehenden Pflegebedürftigkeit führt. Sie umfasst den Wechsel von Verbandmitteln, Katheterwechsel oder die Verabreichung von Spritzen.

 

In welchen Fällen erbringt eine Krankenzusatzversicherung ihre Versicherungsleistungen nicht?

 

MoneyCheck | KrankenzusatzversicherungKeine Leistungen erfolgen entweder, wenn Voraussetzungen nicht vorliegen oder – sollten diese vorliegen – durch Ausschlüsse aufgrund Ihrer Ursache definiert sind.

Eine solche Voraussetzung kann sein, dass eine Erkrankung besteht, jedoch keine ärztliche Behandlung in Anspruch genommen wird. Auch Arzneimittel, die nicht der Verschreibungspflicht unterliegen oder frei verkäuflich sind (zum Beispiel bestimmte Schmerzmittel) sind von der Leistungspflicht frei.

Nicht geleistet wird, wenn eine Behandlung erfolgt, die zustimmungspflichtig ist. Muss die Zustimmung vorab eingeholt werden, dann kann die Leistung ganz oder teilweise verwehrt werden.

Ambulante und stationäre Krankenzusatzversicherung

Nicht ersetzt werden gesetzlich vorgeschriebene Zuzahlungen (zum Beispiel Krankenhausaufenthalt). Ausgenommen sind Tagegeldtarife, da hier die Leistung unabhängig der Vorleistung durch die Gesetzlichen Krankenkassen erfolgt. Ausgeschlossen sind ebenfalls Behandlungen für Entziehungsmaßnahmen, die über eine festgelegte Anzahl von Therapiestunden oder ~tagen hinausgehen.

Kinderwunschbehandlungen werden je nach Tarif nur bis zu bestimmten Altersgrenzen finanziert. Es gelten Einschränkungen hinsichtlich des Partnerschaftsstatus (Ehepartner und Lebenspartner), der Kostenübernahme durch andere Träger und bei den Erfolgsaussichten.

Arznei-, Heil- und Hilfsmittel

In einer Vielzahl von Tarifen ist die Übernahme der Kosten ausgeschlossen, wenn

  • Eine Schwangerschaft ausgeschlossen werden soll (Empfängnisverhütung)
  • Eine erektile Dysfunktion vorliegt oder eine Behandlung zur Potenzsteigerung erfolgt
  • Behandlungen zur Abmagerung oder Körpergewichtsregulierung
  • Haarwuchsdysfunktion
  • Raucherentwohnung
  • Anti-Aging-, Lifestyle- oder kosmetische Behandlungen
  • Nahrungsergänzungsmittel wie Vitaminpräparate
  • Badezusätze sowie kosmetische, pflegende und Desinfektionsmittel
  • Getränke und Nährmittel (Sondennahrung ist eine Versicherungsleistung), Wellnessprodukte, Fitnessprodukte
  • Sauna- oder Thermalbesuche
  • Mehraufwendungen für zusätzliche oder sonstige Behandlungen in häuslicher Umgebung, wenn z.B. Patient/in nicht im Krankenhaus behandelt werden will

Ausgeschlossen sind Unfälle oder Krankheiten, die aus Kriegsereignissen resultieren. Versichert bleiben dagegen solche Ereignisse, wenn diese bei Reiseantritt nicht bekannt waren, eine Ausreise nach Bekanntwerden nicht sofort möglich war oder nur unter erschwerten Bedingungen erfolgen konnte. Es darf keine aktive Teilnahme vorliegen.

Wehrdienstbeschädigungen und Folgebehandlungen sind von der Leistungspflicht dahingegen ausgeschlossen.

Unfälle und Krankheiten, die vorsätzlich oder absichtlich herbeigeführt werden, sind von der Leistungspflicht ausgenommen.

In bestimmten Tarifen und Fällen können Versicherer Leistungen von Ehepartnern, Lebenspartner, Eltern oder Kindern von der Erstattungspflicht ausschließen. Das heißt, dass Behandlungskosten nicht übernommen, Sachkosten (Medikamente zum Beispiel) jedoch tarifgemäß erstattet werden.

Eine Übernahme der Kosten erfolgt in den Tarifen nur, wenn die Behandlung von der Schulmedizin anerkannt ist. Für Heilpraktikerleistungen ziehen die Versicherungen das Hufelandverzeichnis heran. Andere Behandlungsmethoden können abgelehnt werden.

Eine Krankentagegeld-Zusatzversicherung leistet mit ärztlich anerkannter, medizinisch notwendiger Behandlung, eines Krankenhausaufenthalts oder in bestimmten Fällen vorübergehender Pflege-, Arbeits- oder Berufsunfähigkeit.

Ausgeschlossen von der Leistungspflicht sind Leistungsansprüche, wenn für einen anderen Leistungsfall bereits das vereinbarte Tagegeld erbracht wird.

In einzelnen Tarifen muss vor Behandlungsbeginn die Versicherungsgesellschaft informiert werden. Erst mit Zustimmung für die Behandlung werden entstehende Kosten übernommen. Auch prüft die Versicherung, ob ein anderer Leistungsträger Kosten übernimmt, auch dann wenn dort noch kein Antrag auf Kostenübernahme gestellt wurde.

Solche Leistungsfälle können bei der Behandlungspflege besonders im Fall der Pflegebedürftigkeit mit anerkannter Pflegestufe eintreten.

 

Ist es möglich, zusätzliche Bausteine mitzuversichern?

 

MoneyCheck | KrankenzusatzversicherungDie Basis für die Krankenzusatzversicherung bildet die Ambulante Krankenzusatzversicherung. Einschlüsse zusätzlicher Bausteine sind hier möglich mit der:

 

  • Krankenhaustagegeldversicherung
  • Krankenhauszusatzversicherung
  • Krankentagegeldversicherung
  • Zahnzusatzversicherung
  • Pflegezusatzversicherung

 

Jede andere Kombination ist nach Bedingung der Krankenversicherungsgesellschaft möglich. Ausgenommen von Einschlüssen sind gewöhnlich staatlich geförderte Tarife (Pflegeversicherung). Diese werden wegen ihrer besonderen Stellung in separaten Verträgen geführt.

 

Wann setzt der Versicherungsschutz der Krankenzusatzversicherung ein?

 

Beginn der Krankenzusatzversicherung ist das Beginndatum. Versicherungsschutz beginnt gewöhnlich für Unfälle von Anfang an. Für alle anderen Leistungen setzt der Versicherungsschutz nach der allgemeinen oder besonderen Wartezeit ein.

 

Schnell checken. Viel sparen.

Beste Leistung. Bester Preis. Kostenfrei & unverbindlich

Wie hoch sollte die Deckungssumme der Krankenzusatzversicherung sein?

 

Eine zusammengefasste Deckungssumme existiert für die Krankenzusatzversicherung nicht. Ihr Versicherungsumfang bildet sich aus den einzelnen Leistungsbausteinen. In der Summe sollte optimalerweise die Kostenübernahme nach Abzug der Leistungen der Gesetzlichen Krankenkasse 100% der Gesamtkosten erreichen.

 

Nach welchen Faktoren wird der Beitrag zur Krankenzusatzversicherung berechnet?

 

Der Beitrag wird aus dem Eintrittsalter und dem Versicherungsumfang ermittelt. Durch die notwendige Gesundheitsprüfung können Zusatzbeträge in Form von Risikozuschlägen entstehen.

Besonders bei Vorerkrankungen oder Gesundheitseinschränkungen (zum Beispiel vorhandene Fehlsichtigkeit, bestehende Einnahme von Medikamenten oder laufende Behandlungen) ermittelt die Versicherungsgesellschaft das mögliche Risiko oder schließt einige Leistungen zeitlich begrenzt oder unbegrenzt von der Leistungspflicht aus.

 

Welchen Nutzen hat ein Vergleich der Krankenzusatzversicherung für mich?

 

Eine Krankenzusatzversicherung setzt sich aus verschiedenen Bausteinen zusammen. Nicht immer können alle in einer Police zusammengefasst werden, sodass ein Vergleich in diesem Versicherungsbereich besonders lohnenswert ist.

Durch die Vielfalt der Angebote bei den Krankenzusatzversicherungen, deren Leistungskataloge von der kassenärztlichen Versorgung bis zur privatärztlichen Behandlungen reichen, kann ein Vergleich mehrere hundert oder tausend Euro Leistungsunterschied aufdecken.

 

Ist es möglich, den Versicherungsschutz und die Versicherungsbeiträge flexibel an meine Bedürfnisse anzupassen?

 

Bei der Ambulanten Krankenzusatzversicherung sind die Leistungen oftmals festgelegt. Der Einschluss oder die Beendigung von weiteren Zusatzversicherungen ist jedoch flexibel möglich. Besteht je nach Versicherungsbaustein eine Auswahlmöglichkeit des Versicherungsumfangs ist der Wechsel mit Leistungsminderung problemlos zum Ende des Versicherungsjahrs möglich.

Soll ein neues Leistungspaket oder eine Zusatzversicherung hinzugefügt werden, kann die Versicherung eine erneute Gesundheitsprüfung verlangen. In diesem Fall sind Beitragszuschläge oder Leistungsausschlüsse für den hinzukommenden Teil möglich. Der bisherige Versicherungsumfang ist davon nicht betroffen.

 

Kann ich die Versicherungsbeiträge von der Steuer absetzen?

 

Teilweise können Beiträge von der Steuer abgesetzt werden. Durch die Vielfalt der Versicherungsleistungen und Kombinationsmöglichkeiten ist es schwierig, im Einzelnen die relevanten zu bennenn. Für kombinierte Versicherungsverträge empfihelt sich in besonderen Fällen eine Einzelaufstellung der Beiträge, um den absetzbaren Teil ermitteln zu können.

 

Worauf muss ich bei der Kündigung meiner Krankenzusatzversicherung achten?

 

Die Kündigung einer Krankenzusatzversicherung kann zum Ende des Versicherungsjahrs mit bedingungsgemäßer Kündigungsfrist zwischen einem und drei Monaten erfolgen. Einige Tarife haben länger Mindestlaufzeiten als ein Jahr. Dann kann die Kündigung mit Ablauf dieser Mindestvertragslaufzeit erfolgen.

Worauf muss ich bei einem Wechsel meiner Krankenzusatzversicherung achten?

 

Der Wechsel zu einem anderen Anbieter sollte aufgrund der Gesundheitsprüfungen mit einigem Bedacht erfolgen. Empfehlenswert ist vor der Kündigung des bestehenden Vertrags einen Antrag bei der neuen Versicherung zu stellen und eine Versicherungsbestätigung abzuwarten. Erfolgt eine Kündigung vorab, kann bei Ablehnung oder umfangreichen beziehungsweise relevanten Ausschlüssen der neuen Versicherungsgesellschaft eine Leistungsminderung eintreten, die unter Umständen nicht erwünscht ist.

Mit der Versicherungsbestätigung kann die Vorversicherung entsprechend der Kündigungsfristen gekündigt werden.