Hundeversicherung
im Vergleich

100% unverbindlich & kostenfrei

Jetzt vergleichen
Bewertung provenexpert 4.7
Vergleich dauert weniger als 60 Sek. Kostenfrei & unverbindlich
ssl SSL-Verschlüsselung Ihrer persönlich vertraulichen Daten
Kundenbewertung
4.7 / 5

WGV Hundehaftpflicht & Hundeversicherung

Was ist die WGV Hundehaftpflicht und Hundeversicherung?

Unerwartet reißt sich der Hund von der Leine und springt einen Radfahrer an, der daraufhin schwer stürzt – das ist nur eins von vielen Beispielen, wie es zu einem Schaden mit dem eigenen Hund kommen kann. Um sich gegen die Risiken der privaten Tierhaltung abzusichern, bietet die WGV eine für jeden Hundehalter wichtige WGV Hundehaftpflicht und Hundeversicherung als leistungsstarke und zuverlässige Absicherung an.

Hinweis: Hundehalter sind gemäß BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) für Schäden verantwortlich, die durch das Verhalten des Tieres auch ohne ein Verschulden des Tierhalters entstanden sind. Sie haften zeitlich unbegrenzt und in voller Höhe.

 

Unser Versprechen

Nur ausgewählte und geprüfte Produkte auf moneycheck.de

  • Unverbindliche Anfragen und Vergleiche
  • Keine versteckten Gebühren
  • Beste Preis/Leistung

Was ist vor Vertragsabschluss bei der WGV Hundehaftpflicht und Hundeversicherung zu beachten?

Wer seinen Hund bei der WGV versichern möchte, sollte folgende Voraussetzungen beachten:

  • Der Hund muss privat gehalten werden.
  • Es darf sich nicht um einen Kampfhund handeln.
  • Eine Absicherung ist unabhängig vom Alter des Hundes möglich.
  • Es können auch mehrere Hunde über eine WGV Hundehaftpflicht abgesichert werden – ein Beitragsrabatt von bis zu 20 Prozent ist möglich.

Versicherungsschutz besteht bei der WGV Hundehaftpflicht dann für Schäden, die

  • der versicherte Hund selbst
  • die Welpen des versicherten Muttertieres in ihrem ersten Lebensjahr

angerichtet haben und die entstanden sind

  • mit dem Versicherungsnehmer beziehungsweise dem Tierhalter
  • allen Mitbewohnern des Versicherungsnehmers
  • privaten Tierhütern, die gelegentlich auf den Hund aufpassen

 

Wo besteht Versicherungsschutz bei der WGV Hundehaftpflicht und Hundeversicherung?

Der Versicherungsschutz der WGV Hundehaftpflicht und Hundeversicherung gilt grundsätzlich an jedem beliebigen Ort weltweit – auch ein Auslandsschutz gehört zum Versicherungsumfang der WGV Hundehaftpflicht. Explizit mitversichert sind zudem Schäden

  • bei der Teilnahme am Unterricht eines Hundevereins oder einer -schule
  • bei Hundelehrgängen und -prüfungen
  • bei der privaten Teilnahme an Hundeschlittenrennen, an Turnieren und Schauvorführungen

 

Welche Leistungen gehören zur WGV Hundehaftpflicht und Hundeversicherung?

Versichert über die WGV Hundehaftpflicht und Hundeversicherung sind

  • Sachschäden
  • Personenschäden
  • Vermögensschäden

mit einer pauschalen Deckungssumme von 15 Millionen Euro. Die WGV Hundehaftpflicht und Hundeversicherung inkludiert zudem eine Forderungsausfalldeckung, wenn der eigene Hund oder der Versicherungsnehmer durch einen anderen Hund verletzt wird und der Verursacher nicht zahlungsfähig ist. Mit dem Opferschutz sind dabei auch Schäden durch Vorsatz abgedeckt.

Versicherungsschutz besteht bei der WGV Hundehaftpflicht und Hundeversicherung zudem bei folgenden Schäden:

  • Mietsachschäden an
    • Grundstücken, Weiden, Gebäuden und Wohnräumen sowie an Räumen in Gebäuden
    • beweglichen Einrichtungsgegenständen in Ferienunterkünften (hier ist eine Selbstbeteiligung von 250 Euro vorgesehen)
    • Sachen zur Tierhaltung, an Hundetransportanhängern und Hundeschlitten (Selbstbeteiligung 250 Euro)
  • Schäden durch gewollte und ungewollte Deckakte
  • Schäden beim Führen ohne Leine und Maulkorb
  • Schäden durch tierische Ausscheidungen
  • Flurschäden

 

Welche Faktoren beeinflussen den Beitrag der WGV Hundehaftpflicht und Hundeversicherung?

Im Vergleich zu anderen Hundehalterhaftpflichtversicherungen sind die Variablen bei der Beitragskalkulation der WGV Hundehaftpflicht relativ übersichtlich. Angeboten wird ein Tarif mit einer festgelegten Versicherungssumme. Einfluss auf den Beitrag nehmen aber die Selbstbeteiligung, die bei entsprechender Vereinbarung 250 Euro je Schadensfall beträgt und den Beitrag der WGV Hundehaftpflicht deutlich reduziert. Auch die Anzahl der versicherten Hunde ist entscheidend – ab zwei Hunden gewährt die WGV Hundehaftpflicht einen Beitragsnachlass von 20 Prozent. Darüber hinaus zahlen Versicherte, die sich für eine jährliche Zahlungsweise entscheiden, einen etwas geringeren Beitrag, als wenn die Beiträge monatlich gezahlt werden. Nicht zuletzt spielen auch Haftpflicht-Vorschäden in den vergangenen fünf Jahren eine beitragsbeeinflussende Rolle.

Hinweis: Für bestimmte Berufsgruppen bietet die WGV besonders günstige Tarife an.