Hunde OP Versicherung
im Vergleich

100% unverbindlich & kostenfrei

Jetzt vergleichen
Bewertung provenexpert 4.7
Vergleich dauert weniger als 60 Sek. Kostenfrei & unverbindlich
ssl SSL-Verschlüsselung Ihrer persönlich vertraulichen Daten
Kundenbewertung
4.7 / 5

Hunde OP Versicherung

Warum lohnt sich der Abschluss einer Hunde OP Versicherung?

MoneyCheck | Hunde-OP VersicherungEr ist der buchstäblich beste Freund des Menschen und wird bei den meisten Hundebesitzern als fester Bestandteil der Familie gewertet. Ein durchschnittliches Hundeleben dauert 15 Jahre und laut aktuellen Berechnungen kostet uns der geliebte Vierbeiner im Laufe seines Lebens etwa die Summe eines Kleinwagens. Geld das man als Hundeliebhaber natürlich nur zu gerne ausgibt, damit es dem vierbeinigen Liebling an nichts fehlt.

Richtig teuer wird es aber erst, wenn das Tier erkrankt. Wir Menschen machen uns um die Kosten einer medizinischen Behandlung eher selten Gedanken, schließlich sind wir durch unsere Krankenversicherung abgesichert. Anders sieht das aus, wenn ein Vierbeiner eine ärztliche Behandlung benötigt, denn jede noch so kleine Untersuchung muss aus eigener Tasche bezahlt werden. Gerade eine Operation kann für Sie als Hundebesitzer richtig teuer werden.

Nehmen wir dabei ein schmerzliches Beispiel zur Hand:

Ihr Hund ist in einem unbeaufsichtigten Moment auf die Straße gelaufen und wurde von einem vorbeifahrenden PKW gestreift. Im ersten Moment scheint das Tier zum Glück keine lebensgefährlichen Verletzungen erlitten zu haben, dennoch scheint es im vorderen Bereich zu lahmen. Damit ist ein sofortiger  Tierarztbesuch unvermeidbar. Dieser wird im Vorfeld folgende Untersuchungen vornehmen:

Anamneseerhebung: EUR 17,18

Röntgen: EUR 22,90

Bedauernswerterweise ergibt die Untersuchung einen zweifachen Bruch am rechten Vorderbein. Eine sofortige Operation ist damit vonnöten. Folgende Kosten kommen daher hinzu:

Operation der komplizierten Fraktur am Vorderbein:  EUR 343,69

Inhalationsnarkose: EUR 34,36

Gipsverband: EUR 45,81

Stationäre Unterbringung für einen Tag: EUR 14,31

Damit würde Sie diese unvorhergesehene Behandlung EUR 428,25 kosten. Und Vorsicht, bei diesen hier angegebenen Preisen sprechen wir von der untersten Grenze der Gebührenordnung. Tierärzte dürfen hierbei allerdings den 2-fachen oder gar 3-fachen Satz berechnen, wobei wir dann bereits bei EUR 1434,75 wären. Fast EUR 1500 die aus eigener Tasche bezahlt werden müssten. Könnten Sie diesen Betrag ohne weiteres aufbringen?

In Deutschland existiert im übrigen kein Gesetz, das die Höhe der Kosten für Tierarztleistungen vorschreiben würde. Es gibt allerdings einen Kostenrahmen, in dessen Grenzen sich die jeweiligen Behandlungskosten bewegen müssen. Die Gebührenordnung für Tierärzte stellt die Untergrenze der Berechnung dar, die Höchstgrenze wäre dann der dreifache Satz dieser festgelegten Untergrenze.

Oft sind es eben Verkehrsunfälle die eine Operation unumgänglich machen. Traurige Tatsache ist auch, dass immer mehr Hunde Opfer eines Giftköders werden. Auch dann ist ein operativer Eingriff nicht zu umgehen.

Wie man am obigen Beispiel sieht, kann schon eine Operation bei einem komplizierteren Knochenbruch Sie als Tierhalter einen knappen vierstelligen Betrage kosten. Eine etwaige Vor- und Nachbehandlung ist hier noch gar nicht einberechnet.  Nur eine Hunde OP Versicherung gibt Ihnen als Hundehalter das gute Gefühl Ihren Hund auch im Krankheitsfall optimal versorgt zu wissen, damit auch Sie sich voll und ganz der vollständigen Genesung Ihres Tieres widmen können.

Als Resümee kann man sagen, dass jeder Hundebesitzer dem die Gesundheit seines Tieres am Herzen liegt, eine OP Versicherung sein Eigen nennen sollte, zumindest dann, wenn die finanziellen Mittel es nicht zulassen, die Kosten für eine plötzlich notwendige OP sofort aufzubringen. Eine Notoperation kann einfach nicht aufgeschoben werden, was zur Folge hat, dass die Kosten der Behandlung sofort beglichen werden müssen.

Zugegeben vor wenigen Jahrzehnten wäre es eine einigermaßen utopische Vorstellung gewesen, eine Krankenversicherung für ein Haustiert abzuschließen. Heutzutage ist es dank günstiger Tarife durchaus möglich anhand einer Hunde OP Versicherung eine beachtliche Summe einzusparen. Zögern Sie nicht allzu lange mit dem Abschluss dieser Police, denn je älter der Hund wird, umso teurer wird das Versicherungspaket. Ein Unfall oder eine plötzliche Erkrankung kann leider jederzeit eintreten, nur mit dieser Police genießen die vollen finanziellen Schutz im Falle einer Operation.

Unser Versprechen

Nur ausgewählte und geprüfte Produkte auf moneycheck.de

  • Unverbindliche Anfragen und Vergleiche
  • Keine versteckten Gebühren
  • Beste Preis/Leistung

Welche Schäden sind im Rahmen einer Hunde OP Versicherung mitversichert?

Prinzipiell gibt es eine Reihe von Risiken, vor der Ihr Hund versichert werden kann. Natürlich kann man vortrefflich darüber streiten, welchen Versicherungsschutz der eigene Vierbeiner nun wirklich benötigt. Experten raten dabei zu folgenden 3 Versicherungspaketen:

Wie der Name bereits verrät, ersetzt eine Hunde OP Versicherung die Kosten für einen operativen Eingriff am Hund. Es gibt die unterschiedlichsten Erkrankungen, die bei Ihrem vierbeinigen Liebling eine Operation unumgänglich machen. Dazu zählen:

  • das Verschlucken von Giftködern oder Fremdkörpern
  • schwerwiegende Zahnprobleme
  • Tumore
  • Kreuzbandriss
  • schwere Verletzungen nach einem Verkehrsunfall
  • Magendrehung

All diese Krankheitsbilder haben eins gemeinsam, die Behandlung des Hundes muss schnellstmöglich erfolgen um den Gesundheitszustand des Tieres nicht noch mehr zu gefährden.

Hier springt die Hunde OP Versicherung ein und ersetzt das Honorar des Tierarztes, die Kosten für Medikamente und Verbandmaterial.  Bei manchen Tarifen ist auch die Vor- und Nachbehandlung samt stationärer Versorgung mit abgedeckt. Schenken Sie daher vor Vertragsabschluss dem konkreten Leistungsumfang des Versicherungspaketes besondere Aufmerksamkeit.

Berücksichtigen Sie unbedingt die Angaben Ihres Anbieters, ob nur der einfache und zweifache, oder auch der dreifache Satz der Gebühren nach der Gebührenordnung für Tierärzte (GOD) übernommen werden.

Was sollte ich beachten, bevor ich eine Hunde OP Versicherung abschließe?

Vor Abschluss einer Hunde OP Versicherung verlangt der Anbieter in der Regel einige Angaben zu Ihrem Hund. So interessieren den Versicherer:

  • die Hunderasse
  • das Alter des Hundes
  • das genaue Geburtsdatum
  • das Gewicht (im ausgewachsenen Zustand)
  • die Angabe ob das Tier gechipt oder tätowiert ist

Gerade das Alter des Hundes ist ein entscheidender Faktor für den Versicherer, denn danach richtet sich mitunter auch die Höhe des Versicherungsbeitrages. Das Eintrittsalter Ihres Vierbeiners ist bei fast allen Anbietern begrenzt. So können Welpen oft bereits ab der 8. Woche versichert werden, anders sieht das aber bei älteren Tieren aus. So manches Versicherungsunternehmen verweigert bereits bei einem 5-jährigen Hund diese so wichtige Versicherungspolice. In vielen Fällen wird bei älteren Tieren im Vorfeld zumindest eine Gesundenuntersuchung verlangt, bevor eine Hunde OP Versicherung abgeschlossen werden kann. Auch die Rasse des Hundes spielt keine unwichtige Rolle, es gibt durchaus Hunderassen für die so manch Anbieter einen höheren Versicherungsbeitrag verlangt.

Es bestehen aber noch eine Reihe weiterer Aufnahmekriterien, damit Sie und Ihr Vierbeiner in den Genuss einer Hunde OP Versicherung kommen können. Folgende Aspekte werden dabei vom Versicherer herangezogen:

  • regelmäßig und rechtzeitige Impfungen
  • Grundimmunisierung bis zur 12. Woche
  • Wesensüberprüfung bei sogenannten Kampfhunden

Des weiteren müssen Sie im Vorfeld darüber entscheiden, ob Sie die Police mit Selbstbeteiligung abschließen möchten und falls ja in welcher Höhe die Selbstbeteiligung liegen soll.

Außerdem sollte unbedingt auf die im Vertrag angegebene Wartezeit geachtet werden und auch der Geltungsbereich der Versicherungspolice darf auf keinen Fall vernachlässigt werden.

Welche Leistungen sind bei einer Hunde OP Versicherung im Schadensfall mit inbegriffen?

Bei einem Hund unterscheidet man in der Regel zwischen drei Arten von Verletzungen, die trotz unterschiedlichem Verletzungsgrad einen operativen Eingriff nötig machen können. Dazu gehören:

  • Bagatellverletzungen
  • Routineverletzungen
  • und ernsthafte Erkrankungen

Bagatell- und Routineverletzungen stellen in vielen Fällen finanziell gesehen keine unüberwindbare Hürde dar, schließlich sind diese operativen Eingriffe planbar und deren Kosten befinden sich im annehmbaren Bereich. Im schlimmsten Fall kann eine solche OP auch zeitlich ein wenig verschoben werden um den dafür notwendigen Betrag anzusparen.

Anders sieht das bei ernsthaften Erkrankungen aus, die eine sofortige Operation verlangen. Hier gibt es keine langen Planungsphasen und die Kosten müssen zeitgleich beglichen werden. Die Behandlungskosten können dabei leicht in den 4-stelligen Bereich gehen. Wer einen so hohen Betrag nicht problemlos aufbringen kann, sollte sich über den Abschluss einer Hunde OP Versicherung Gedanken machen. Wenn das Tier so schwer erkrankt ist, liegen die Nerven ohnehin schon blank. Dank dieser Police fallen zumindest die finanziellen Sorgen weg.

Eine Hunde OP Versicherung kann für jede Hunderasse abgeschlossen werden und das bereits ab dem Welpenalter. Planen Sie bei dieser Police allerdings eine Wartezeit von etwa 1–3 Monaten ein. Mitunter können für bestimmte Hunderassen höhere Beitragssätze anfallen.

In vielen Fällen bietet eine Hunde OP Versicherung weit mehr als die Kostenübernahme der reinen OP-Kosten. Gerade eine Operation bedarf einer Vor- und Nachbehandlung.

Von daher übernehmen viele Anbieter im Zuge einer Hunde OP Versicherung auch die Kosten für diverse Behandlungen die vor einen operativen Angriff notwendig sind. Dazu zählen unter anderem:

  • Ultraschalluntersuchungen
  • Röntgenaufnahmen
  • Blutentnahmen
  • notwendige Arzneimittel

Voraussetzung für die Übernahme dieser Kosten ist aber, dass die OP am darauffolgenden Tag wirklich erfolgt.

Selbstverständlich fallen auch während der Operation eine ganze Menge von Kosten an, die sie als Versicherungsnehmer aber nicht beunruhigen müssen, denn auch sie werden durch die Hunde OP Versicherung abgedeckt.

Dazu zählen:

  • Narkose
  • Verbände
  • Infusionen
  • Beatmung
  • und Medikamente

Ist eine intensivmedizinische Überwachung vonnöten, wird auch diese von vielen Versicherern mit abgedeckt.

Eine jede Operation bedarf einer Nachversorgung. Achten Sie vor Abschluss Ihrer Hunde OP Versicherung unbedingt darauf, ob auch die Kosten einer Nachversorgung mit versichert sind. So kann es sein, dass das Tier im Anschluss an die Operation in einer Klinik untergebracht werden muss, sei es zur Beobachtung, sei es zur medizinischen Weiterbehandlung. Ein Großteil der Anbieter versichern auch diese Zusatzleistung.

Welche Leistungen sind bei einer Hunde OP Versicherung im Schadensfall nicht mit inbegriffen?

MoneyCheck | Hunde-OP VersicherungSo umfangreich der Leistungsumfang einer Hunde OP Versicherung auch sein mag, es gibt eine Reihe von Behandlungen, die nicht unter den Versicherungsschutz fallen und daher aus eigener Tasche bezahlt werden müssen.

Dazu zählt beispielsweise eine Kastration. Insofern dieser operative Eingriff medizinisch gesehen nicht notwendig ist, wird er von dieser Police nicht übernommen. Selbiges gilt auch für rein ästhetische Eingriffe.

Sollte ein notwendiger stationärer Aufenthalt mehr als 14 Tage andauern, so ist der Versicherungsschutz bei den meisten Anbietern ebenso ausgeschöpft.

Zudem muss beachtet werden, dass einige Anbieter eine Kostenbeschränkung pro Versicherungsfall eingebaut haben. Auch eine Altersbeschränkung kann den Versicherungsschutz Ihres Tieres verhindern. Hat Ihr Hund das 7. Lebensjahr bereits überschritten, gibt es nur wenige Versicherungen die für ein älteres Tier eine solche Police anbieten.

Weitere generelle Ausschlüsse bei einer Hunde OP Versicherung sind:

  • chronische Erkrankungen
  • angeborene Erkrankungen
  • Eingriffe am Gebiss des Hundes

Zudem werden auch die Kosten für Diätfutter, Bedarfsgegenstände und Reisekosten des Tierarztes nicht erstattet. Auch wenn der Schaden am Tier durch den Hundehalter oder dessen Familienmitglieder fahrlässig herbeigeführt worden sein, wird der Versicherer die Kostenerstattung verweigern. Ergänzend dazu werden auch jene Operationskosten nicht übernommen, dessen Ursache bei einem Erdbeben, einem Kriegsereignis, einer Überschwemmung, Epidemien oder Pandemien liegen.

Was sollte ich tun, wenn ein Schadensfall eintritt?

Sollte es sich um eine geplante Operation handeln und Ihr Hund befindet sich gerade in der Vorlaufphase des medizinischen Eingriffs dann wäre es ratsam, die Versicherung vorab zu informieren. Nützen Sie dafür am besten die Service-Hotline des Anbieters. Die Mitarbeiter sind bei vielen Versicherungen rund um die Uhr erreichbar und das an 7 Tagen die Woche. Sie werden Sie am Telefon über die Vorgangsweise der Kostenerstattung informieren. Das hat für Sie zum Vorteil, dass die Erstattung nach der erfolgten OP zügiger vonstattengehen kann und Sie sich wieder voll uns ganz dem vierbeinigen Patienten widmen können.

Wenn es sich um einen medizinischen Notfall handelt ist es wahrscheinlich nicht möglich, den Anbieter im Vorfeld zu informieren, da dann nur die Gesundheit des geliebten Vierbeines zählt.

Prinzipiell agiert eine Hunde OP Versicherung nicht anders als eine private Krankenversicherung für uns Menschen. Der Tierarzt bzw. die Tierklinik wird Ihnen nach Abschluss der Behandlung eine Rechnung aushändigen, die sie entweder erst mal selbst bezahlen oder direkt an den Versicherer weitergeben. Die genaue Vorgehensweise hängt sowohl von der Vorgehensweise der Tierklinik als auch den konkreten Vorschriften Ihrer Versicherungspolice ab.

Bitte achten Sie unbedingt auf eventuelle Fristen zur Einreichung der Rechnungen. Die dazugehörigen Vorschriften können je nach Versicherungsunternehmen sehr unterschiedlich sein. Mancher Versicherer reicht es aus, wenn Sie die Belege bis zum Ende des Versicherungsjahres einsenden, andere wiederum setzen dafür relativ knapp bemessene Fristen.

Wann setzt der Versicherungsschutz der Hunde OP Versicherung ein?

MoneyCheck | Hunde-OP VersicherungDer Versicherungsschutz der Hunde OP Versicherung setzt nicht sofort nach Vertragsabschluss ein. Bei den meisten Unternehmen ist eine Wartezeit von 30 Tagen vorgesehen. Diese Wartezeit kann mitunter aber auch 3 Monate betragen, daher ist es unbedingt angeraten, den Beginn des Versicherungsschutzes noch vor Vertragsunterzeichnung nachzufragen.

So manches Versicherungsunternehmen unterscheidet hierbei aber anhand der Ursache der Verletzung, welche den operativen Eingriff notwendig gemacht hat.  So gibt es Versicherungen die einen sofortigen Versicherungsschutz dann gewährleisten, wenn der Hund durch einen Verkehrsunfall verletzt wurde.

Wie bei jeder Versicherungspolice ist vor allem die allererste Versicherungsrate der Hunde OP Versicherung dafür ausschlaggebend, dass der Vertrag überhaupt zum Tragen kommt. Wird diese verspätetet oder gar nicht bezahlt, darf der Anbieter den Vertrag für nichtig erklären.

Eine Hunde OP Versicherung kann bereits für einen Welpen ab einem Alter von 8 Wochen abgeschlossen werden. Leider gibt es bei vielen Anbietern auch eine Altersobergrenze, diese liegt zwischen 5 und 7 Jahren. Sollte Ihr Hund im fortgeschrittenen Alter dennoch den gewünschten Versicherungsschutz erhalten muss mit höheren Beitragssätzen gerechnet werden. Ein frühzeitiger Abschluss dieser Versicherung kann also nur empfohlen werden.

Schnell checken. Viel sparen.

Beste Leistung. Bester Preis. Kostenfrei & unverbindlich

Wie hoch sollte die Deckungssumme der Hunde OP Versicherung sein?

Bei einer Hunde OP Versicherung wird eigentlich nicht von einer Deckungssumme gesprochen, bei diesem Versicherungspaket gibt es allerdings eine Leistungsbeschränkung. Mancher Anbieter erstattet nur einen begrenzten Betrag pro Behandlung oder auch pro Jahr. Es gibt aber auch einige Versicherer, die ihre Hunde OP Versicherung ganz ohne Leistungsbeschränkung anbieten.

Nach welchen Faktoren wird der Beitrag zur Hunde OP Versicherung berechnet?

Die Höhe der Versicherungsbeiträge hängt vom jeweiligen Leistungsspektrum und dem Rahmen der Deckung ab. Zudem wird auch das Alter und Hunderasse in die Berechnung mit eingezogen.

Einige Anbieter bieten Ihre Hunde OP Versicherung bereits ab einem monatlichen Beitrag von EUR 9,– ab. Je nach enthaltenen Leistungen können die Kosten auf EUR 35,– pro Monat ansteigen.

In manchen Fällen bieten einige Versicherer Preisnachlässe. Günstigere Versicherungsbeiträge gibt es oft für:

  • Rettungshunde
  • Therapiehunde
  • Schutzhunde
  • und Blindenhunde

Möchten Sie gleich mehrere Hunde versichern, lockt so mancher Anbieter ebenso mit einem Preisnachlass. Ab drei Hunden wird nicht selten ein Rabatt von 10 % gewährt.

Umgekehrt dazu drohen aber auch erhöhte Beiträge und zwar dann, wenn der Hund weder tätowiert noch gechipt ist.

Entscheiden Sie sich für einen Selbstbehalt kann das die Beiträge zusätzlich senken. Gleichzeitig müssen Sie sich darüber bewusst sein, dass die Versicherung dann im Falle einer Operation erst den Teil der Kosten übernimmt, der den Betrag des Selbstbehalts übersteigt. Von daher sollte der Selbstbehalt nicht zu hoch gewählt werden.

Zu guter Letzt dürfen die angebotenen Zahlungsmodalitäten nicht außer Acht gelassen werden. Viele Anbieter gewähren einen nicht zu vernachlässigenden Preisnachlass für eine jährliche Zahlung anstatt einer monatlichen Überweisung.

Welchen Nutzen hat ein Vergleich der Hunde OP Versicherung für mich?

Mithilfe unseres Online-Vergleichsrechers haben Sie die Möglichkeit in nur wenigen Minuten die günstigsten Tarife mit dem besten Leistungsspektrum zu finden.

Folgenden Variablen sollten Sie dabei Ihre Aufmerksamkeit schenken:

  • Wartezeit
  • Selbstbeteiligung
  • Deckung
  • Leistungsgrenze

Dank unseres Online-Vergleichsrechners bekommen Sie einen optimalen Überblick der besten und zugleich günstigen Tarife. Mit dem daraus resultierenden Versicherungspaket erhalten Sie die bestmögliche Gesundheitsversorgung für Ihren Hund. Damit kann Ihrem Tier schnellstmöglich geholfen werden und die Heilung der jeweiligen Erkrankung wird dementsprechend beschleunigt.

Beachten Sie dabei auch unbedingt den Geltungsbereich Ihrer Hunde OP Versicherung. Haben Sie vor mit Ihrem Vierbeiner außerhalb Deutschlands zu vereisen, sollte der Versicherungsschutz auch für das Ausland gelten.

Kann ich die Versicherungsbeiträge von der Steuer absetzen?

Die Versicherungsbeiträge einer Hunde OP Versicherung können nicht von der Steuer abgesetzt werden. Der Grund liegt darin, dass diese Versicherungsbeiträge eine private Ausgabe darstellen, die zu den Lebenserhaltungskosten gezählt werden.

Dabei gibt es allerdings eine Ausnahme. Handelt es sich bei dem versicherten Vierbeiner um einen Schutz-, Therapie-, Blinden- oder Rettungshund können die fälligen Versicherungsbeiträge als Betriebsausgaben abgesetzt werden.

Ganz anders sieht das übrigens bei einer Hundehaftpflicht aus. Diese Versicherung zählt genauso wie die Haftpflichtversicherung von uns Menschen zu den privaten Versicherungen und kann damit als Sonderausgabe abgesetzt werden.

Worauf muss ich bei der Kündigung meiner Hunde OP Versicherung achten?

MoneyCheck | Hunde-OP VersicherungSelbstverständlich haben Sie die Möglichkeit Ihre Hunde OP Versicherung zu kündigen, solange die jeweiligen Kündigungsvorschriften eingehalten werden.

Dabei unterscheidet man zwischen einer ordentlichen und einer außerordentlichen Kündigung. Bei einer ordentlichen Kündigung sind Sie als Versicherungsnehmer dazu verpflichtet zum Ende des Versicherungsjahres zu kündigen. Dabei muss das Kündigungsschreiben in schriftlicher Form spätestens 3 Monate vor dem Ende des Versicherungsjahres beim Versicherer eintreffen. Wird diese Frist versäumt, so verlängert sich der Vertrag automatisch um ein Jahr. Es empfehlenswert die Kündigung per Einschreiben mit Rückschein zu versenden. Bitten Sie den Versicherer außerdem um eine schriftliche Bestätigung der Kündigung.

Anders sieht das bei der außerordentlichen Kündigung aus. Diese kann nur aus einem besonderen Grund, dafür aber beiderseitig erfolgen. Gründe für eine außerordentliche Kündigung sind z. B. das Eintreten eines Schadensfalls oder eine Erhöhung der Beiträge ohne gleichzeitige Verbesserung der vom Versicherer angebotenen Leistungen. Die Kündigungsfrist einer außerordentlichen Kündigung beträgt 1 Monat.

Im Übrigen endet die Hunde OP Versicherung auch dann, wenn der Hund verstirbt, weg läuft oder abgegeben wird. Dafür verlangt der Versicherer allerdings einen schriftlichen Nachweis.

Worauf muss ich bei einem Wechsel meiner Hunde OP Versicherung achten?

Gehören Sie zu denjenigen die den aktuellen Versicherungsmarkt stets im Auge behalten, kann es sein, dass Sie eines Tages eine höherwertigere Hunde OP Versicherung zu einem günstigeren Tarif entdecken. Sollten Sie zu diesem Zeitpunkt mit den Leistungen Ihrer bestehenden Hunde OP Versicherung nicht mehr zufrieden sein, scheint ein Anbieterwechsel unausweichlich.

Ein solcher Wechsel sollte aber nicht unüberlegt und überstürzt erfolgen, denn noch vor Kündigung des alten Vertrages sollten einige grundlegende Punkte beachtet werden:

  • Einhaltung der vereinbarten Kündigungsfrist
  • eventuelle Wartezeiten beim neuen Anbieter
  • Bei Hunden, die älter als 5 Jahre sind, gelten oft höhere Beiträge. Auch das gilt bei einem etwaigen Neuabschluss zu beachten

Vermeiden Sie in jedem Fall das Entstehen einer Versicherungslücke. Sollte Ihr Hund plötzlich erkranken, könnten dadurch hohe Kosten entstehen.