100% unverbindlich
100% kostenfrei

Unfallversicherung für Rentner

Jetzt in wenigen Schritten zu Ihrem Angebot

Jetzt vergleichen
Bewertung provenexpert 4.7
Vergleich dauert weniger als 60 Sek. Kostenfrei & unverbindlich
ssl SSL-Verschlüsselung Ihrer persönlich vertraulichen Daten
Kundenbewertung
4.7 / 5

Unfallversicherung für Rentner

Im Alter passieren besonders häufig Unfälle. Wer bereits als Rentner im Ruhestand ist, hat jedoch keinen Anspruch auf Leistungen der gesetzlichen Unfallversicherung. Eine private Absicherung in Form einer Unfallversicherung für Rentner ist also sehr zu empfehlen. Die Unfallversicherung setzt sich für Ihre passgenaue Vorsorge aus verschiedenen Leistungsbestandteilen zusammen.

Warum die Unfallversicherung für Rentner sinnvoll ist

Statistiken zeigen, dass Stürze bei älteren Menschen besonders häufig vorkommen. Das Osteoporose-Risiko steigt mit zunehmendem Alter, so dass es schneller zu Frakturen kommen kann. Auch durch Eigenbewegungen entstehen viele Verletzungen. Die Folgen eines Unfalls können den Alltag extrem beeinträchtigen. Im schlimmsten Fall leidet der Betroffene dauerhaft unter den Unfallverletzungen. Leistungen aus der gesetzlichen Unfallversicherung erhalten Sie als Rentner nicht, ob Sie die Kosten mit der normalen Rente bewältigen können, ist also fraglich. Eine private Unfallversicherung für Rentner bietet genau für diese Fälle eine sehr gute Sicherheit. Mehr als fünf Millionen ältere Menschen haben sich nach Angaben des Gesamtverbandes der deutsche Versicherungswirtschaft für einen privaten Unfallschutz entschieden. Abhängig von der Art Ihrer Versicherungspolice erhalten Sie nach einem Unfall eine Soforthilfe um die ersten Kosten nach dem Unfall zu bezahlen. Darüber hinaus bieten die Versicherer Kapitalleistungen sowie eine Unfallrente.

Unser Versprechen

Nur ausgewählte und geprüfte Produkte auf moneycheck.de

  • Unverbindliche Anfragen und Vergleiche
  • Keine versteckten Gebühren
  • Beste Preis/Leistung

Welche Leistungen bietet die Rentnerunfallversicherung?

Die Leistungen Ihrer Unfallversicherung für Rentner stellen Sie sich bei den meisten Anbietern flexibel zusammen:

  • Einmalleistung als Soforthilfe
  • Kapitalleistung
  • Unfallrente
  • Assistance- und Hilfeleistungen

Achten Sie bei Abschluss der Unfallversicherung für Rentner besonders auf die Hilfeleistungen. Bei vielen Anbietern bekommen Sie Unterstützung durch Kostenübernahme für Haushaltshilfe oder Menüservice. Insbesondere alleinlebende Senioren sollten nicht auf diese wichtigen Zusatzleistungen verzichten. Sinnvoll ist auch ein Begleitservice zum Arzt oder eine Einkaufshilfe. Ein 24-Stunden-Notruf und Pflegeleistungen werden ebenfalls durch viele Tarife abgedeckt. Mit den Zuschüssen zu den Assistance-Leistungen finanzieren Sie die notwendige Unterstützung.

Die Einmalleistung der Unfallversicherung besteht in der Regel aus einem festgelegten Betrag, den Sie im Falle eines Unfalls erhalten. Dazu kommt die Kapitalleistung, die sich aus der Versicherungssumme und dem Grad der Invalidität ergibt. Haben Sie sich darüber hinaus für eine Unfallrente entschieden, erhalten Sie abhängig von der gewählten Höhe und dem Invaliditätsgrad ergibt, eine monatliche Zahlung.

Welche Assistance-Leistungen sind in der Unfallversicherung für Senioren enthalten?

Wie bereits geschildert, überzeugen die Anbieter mit verschiedenen Services und Hilfeleistungen. Welche Assistance-Leistungen in Ihrem Vertrag enthalten sind, hängt von dem Leistungsniveau des Versicherers ab. Bei vielen Anbietern gibt es unterschiedliche Bausteine, aus denen Sie einen flexiblen Unfallschutz zusammensetzen. Ein Überblick über die möglichen Zusatzleistungen:

  • Menüservice
  • Einkäufe und Besorgungen
  • Begleitung zu Ärzten oder Behörden
  • Reinigung der Wohnung oder des Hauses
  • Wäscheservice
  • Hausnotruf
  • Pflegeleistungen
  • Beratungsdienstleistungen
  • Haustierbetreuung
  • Tag- und Nachtwache nach ambulanten Operationen

Viele Versicherer bieten einen Rundum-Schutz mit dem Sie die wichtigsten Assistance-Leistungen in Ihren Vertrag einschließen.

Ihr Verbraucherexperte bei Moneycheck.de

Die Unfallversicherung für Rentner bietet für Senioren umfangreiche Assistance-Leistungen. Wenn Sie diese Leistungen nicht benötigen, da Sie ausreichend Unterstützung von Angehörigen oder Freunden erhalten, schauen Sie nach einer klassischen privaten Unfallversicherung und verzichten auf die Absicherung der Assistance-Leistungen. Dadurch sparen Sie in der Regel bei den monatlichen Beiträgen. Leben Sie allein, sollten Sie jedoch nicht auf den zusätzlichen Schutz verzichten.

Peter Escher hilftIhr Verbraucherexperte

Wie hoch ist die Auszahlung der Unfallversicherung für Rentner?

Die Auszahlung der Versicherungssumme berechnen die Versicherer nach dem Invaliditätsgrad. Es gibt Gliedertaxen, in denen die Versicherungen festsetzen, welchen prozentualen Anteil der Versicherungssumme sie bei einer bestimmten Einschränkung auszahlen. So legen die Anbieter also fest, wie viel der Versicherter beispielsweise bei der Funktionsuntüchtigkeit eines Arms oder Beins oder dem Verlust seiner Stimme erhält. Üblicherweise haben die Versicherer verschiedene Gliedertaxen, aus denen Sie bei Vertragsabschluss eine auswählen. Nur bei einer Invalidität von 100 Prozent erhalten Sie also die volle Versicherungssumme.

Es ist davon auszugehen, dass die Kosten nach einem Unfall bei einer höheren Invalidität steigen. Das wird über die Progressionsstufen geregelt. Bei einer steigenden Invalidität übernehmen die Versicherungen eine höhere Auszahlung. Es gibt verschiedene Progressionsstaffeln, mit denen Sie die Auszahlung zwischen 200 und 500 Prozent erhöhen. Die genauen Progressionsstufen sind abhängig vom Anbieter.

Die Faktoren, die die Höhe der Auszahlung beeinflussen noch einmal im Überblick:

  • Höhe der Versicherungssumme
  • Invaliditätsgrad
  • Progression
  • Gliedertaxe

Wann sollte die Unfallversicherung für Rentner abgeschlossen werden?

Vielleicht haben Sie schon während der aktiven Zeit als Arbeitnehmer einer Unfallversicherung abgeschlossen. In diesem Fall empfiehlt es sich, zum Rentenbeginn noch einmal die Police zu prüfen und die Leistungen gegebenenfalls anzupassen. Haben Sie noch keinen Unfallschutz, ist es ratsam, zum Rentenbeginn eine Unfallversicherung für Rentner abzuschließen. Abhängig von der Wahl Ihres Versicherungsschutzes sind die Beiträge auch im Alter bezahlbar. Beantworten Sie die Gesundheitsfragen beim Antrag unbedingt wahrheitsgemäß. Wenn Sie hier schummeln, droht im schlimmsten Fall der Verlust des Versicherungsschutzes.

Welche Versicherungssumme für die Unfallversicherung für Rentner ist empfehlenswert?

Die Versicherungssumme hängt vom Ihren individuellen Anspruch ab. Um die Einmalleistung festzulegen, ermitteln Sie am besten zunächst, welche Summe Sie im Falle eines Unfalls benötigen. Muss das Haus behindertengerecht und barrierefrei umgebaut werden, ist der finanzielle Aufwand hoch und Sie sollten eine entsprechende Summe wählen. Wohnen Sie schon in einer seniorengerechten Wohnung, reicht eine geringere Summe. Üblicherweise raten Experten zu Versicherungssummen zwischen 100.000 und 150.000 Euro. Im Einzelfall kommt es natürlich auf die Höhe der Rentenleistungen und die weiteren Einkünfte an.

Was sollte bei einem Vergleich der Unfallversicherung für Rentner beachtet werden?

Achten Sie bei einem Unfallversicherungsvergleich vor allem auf das Leistungsniveau der Anbieter. Im Alter nehmen bestimmte Risiken zu. So sollte die Versicherung den erweiterten Unfallbegriff einschließen. Das heißt, auch Schäden, die per Definition eigentlich nicht als Unfall eingestuft werden, sind abgesichert. Grundsätzlich handelt es sich bei einem Unfall um ein plötzlich von außen auf den Versicherten einwirkendes Ereignis. Unter den erweiterten Unfallbegriff fallen auch Ereignisse, die einem Unfall gleichzustellen sind, wie etwa eine Verletzung durch eine erhöhte Kraftanstrengung. Idealerweise übernimmt die Unfallversicherung für Rentner in folgenden Fällen Leistungen:

  • Unfällen durch erhöhte Kraftanstrengung
  • Unfälle durch Eigenbewegungen
  • Bewusststeinstörungen
  • Infektionen nach Insekten- oder Zeckenbissen
  • Unfällen durch Schlaganfall, Herzinfarkt, Einnahme von Medikamenten

Achten Sie bei Vertragsabschluss zudem auf die Bedingungen der Versicherer, unter Umständen gibt es eine Altersgrenze bis zu der ein Versicherungsabschluss möglich ist.

Schnell checken. Viel sparen.

Beste Leistung. Bester Preis. Kostenfrei & unverbindlich

Was kostet die Rentnerunfallversicherung?

Verschiedene Faktoren haben Einfluss auf die Beitragshöhe Ihrer Unfallversicherung für Rentner. Bei den meisten Anbietern gibt es verschiedene Tarifstufen, die von einer Basisabsicherung bis hin zu einem leistungsstarken Premiumschutz reichen. Bei vielen Versicherern finden Sie zudem auf Senioren zugeschnittene Bausteine. Die Kosten hängen von der Versicherungssumme, der Gliedertaxe, der Progression und natürlich dem Leistungsniveau ab. Da Sie den Grundschutz bereits zu recht günstigen Konditionen erhalten, sollten Sie nicht auf den Unfallversicherungsschutz im Alter verzichten.

Welche Vorteile bietet die Unfallversicherung für Rentner?

Gerade im Ruhestand bietet die Unfallversicherung für Rentner verschiedene Vorteile. Durch den Wegfall der gesetzlichen Unfallversicherung von der Sie während des aktiven Arbeitslebens profitierten, sind Sie nun im Alltag immer ohne Unfallschutz unterwegs. Das Verletzungsrisiko steigt mit zunehmendem Alter, für Senioren ist die Unfallversicherung also ideal. Besonders vorteilhaft sind die vielfältigen Assistance-Leistungen, die den Alltag nach einem Unfall erheblich erleichtern.