kostenloses Girokonto für Auszubildende
im Vergleich

100% unverbindlich & kostenfrei

Jetzt vergleichen
Bewertung provenexpert 4.7
Vergleich dauert weniger als 60 Sek. Kostenfrei & unverbindlich
ssl SSL-Verschlüsselung Ihrer persönlich vertraulichen Daten
Kundenbewertung
4.7 / 5

kostenloses Girokonto für Auszubildende

Nach der Schule starten viele junge Leute in eine Ausbildung. Spätestens zu diesem Zeitpunkt sollten die Schulabgänger ein Girokonto für Auszubildende eröffnen damit die erste Ausbildungsvergütung direkt verbucht werden kann. Die meisten Banken bieten spezielle Girokonten für junge Leute mit kostenfreier Kontoführung an.

Wissenswertes zum Girokonto für Auszubildende

MoneyCheck | kostenloses Girokonto für AuszubildendeBereits im 11. Jahrhundert soll es die ersten Girokonten gegeben habe die vorwiegend von Händlern genutzt wurden. In Deutschland gab es die ersten Konten dieser Art im Jahr 1619 in Hamburg. Heute ist das Girokonto aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Das Girokonto ist unverzichtbar, neben dem Eingang des Gehalts dient das Konto zur Zahlung von Miete, Strom oder anderen Kosten. Ohne ein Girokonto kommt heute eigentlich niemand mehr aus. Die meisten Zahlungen werden inzwischen bargeldlos abgewickelt, die Zeiten, dass Azubis einmal wöchentlich eine Lohntüte von ihrem Arbeitgeber erhalten haben, sind längst vorbei. EU-weit gibt es daher inzwischen auch ein Recht auf ein Girokonto für jeden Bürger. Viele Banken bieten im Zusammenhang mit dem Girokonto für Azubis weitere Vergünstigungen wie besondere Prämien und Boni. Unter Umständen erhalten Auszubildende eine Gutschrift als Bonus für die Kontoeröffnung – hier kommt es auf die Angebote der einzelnen Banken an.

Unser Versprechen

Nur ausgewählte und geprüfte Produkte auf moneycheck.de

  • Unverbindliche Anfragen und Vergleiche
  • Keine versteckten Gebühren
  • Beste Preis/Leistung

Welchen Banken bieten ein Azubikonto?

Das Konto für Auszubildende oder junge Leute gibt es bei fast allen Banken. Ob es ein maßgeschneidertes Angebot für Azubis gibt oder generell ein Konto für junge Leute bis zu einem bestimmten Alter, ist von der jeweiligen Bank abhängig. Die Modelle unterscheiden sich vor allem durch die einzelnen Zusatzleistungen wie eine kostenfreie Kreditkarte. Zahlreiche Anbieter bieten zusammen mit dem Azubikonto eine Kreditkarte wie eine MasterCard oder eine VISA Card. Wenn Sie Wert auf eine Filialbank legen sind Genossenschaftsbanken oder Sparkassen eine gute Wahl. Hier haben Sie die Wahl, ob Sie das Banking persönlich in der Filiale vor Ort veranlassen oder das Online Banking nutzen.

Filialbank oder Direktbank für das Azubikonto?

Ob Sie Ihr Konto bei einer regionalen Bank vor Ort eröffnen oder sich für ein Onlinekonto bei einer Direktbank entscheiden, hängt von Ihren Anforderungen ab. Bevorzugen Sie eine persönliche Betreuung und möchten gern direkt mit einem Mitarbeiter sprechen, sind Sie mit einer regionalen Bank wie einer Sparkasse oder Volksbank sehr gut beraten. Wenn Sie Ihre Bankgeschäfte vorwiegend online oder mobil erledigen, spricht vieles für die Kontoeröffnung bei einer Direktbank.

Ihr Verbraucherexperte bei Moneycheck.de

Die meisten Banken haben ein kostenfreies Azubikonto im Angebot. Damit Sie am Ende der Ausbildung nicht in eine Kostenfalle tappen, sollten Sie unbedingt vor der Kontoeröffnung prüfen, was am Ende der Ausbildung mit dem Girokonto für Auszubildende passiert. Einige Banken stellen das Konto automatisch auf ein teures kostenpflichtiges Kontomodell um. Viele Kontoinhaber schrecken dann vor einem Kontowechsel zurück, da der Verwaltungsaufwand ihnen zu groß ist - gehen Sie also lieber vorher auf Nummer sicher um später keine böse Überraschung zu erleben.

Peter Escher hilftIhr Verbraucherexperte

Wie finde ich das beste Girokonto für Auszubildende?

Es gibt vielfältige Angebote für junge Leute. Jede Bank hat ein besonders Konto für die junge Altersgruppe im Programm. Da die Leistungen sich unter Umständen deutlich unterscheiden, sollten Sie im Vorfeld festlegen, auf welche Services Sie besonderen Wert legen. Wenn Sie Ihren Dispo ausnutzen wollen, ist die Höhe der Sollzinsen ein entscheidendes Kriterium. Sind Sie gern an anderen Orten unterwegs ist die Möglichkeit überall kostenfrei Bargeld abzuheben für Sie besonders wichtig.

Idealerweise verschaffen Sie sich einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten und entscheiden dann, welches Modell am besten zu Ihnen passt. Vergessen Sie nicht, vor der Kontoeröffnung einen Blick in die Bedingungen der Bank zu werfen.

Wer kann das Girokonto für Auszubildende eröffnen?

Viele Banken bieten Konten für Auszubildende oder Studenten an. Ob für die Kontoeröffnung eine Kopie des Ausbildungsvertrages vorgelegt werden muss, hängt von den Bedingungen der Bank an. Bei vielen Banken ist der Nachweis nicht notwendig, da junge Leute bis zu einem bestimmten Alter von der kostenfreien Kontoführung profitieren. Grundsätzlich kann also jeder Azubi ein Gehaltskonto bei einer Bank seiner Wahl eröffnen.

Wie wird das Azubi Konto eröffnet?

Bei einer Filialbank eröffnen Sie das Konto direkt in der jeweiligen Filiale. Gerade wenn Sie Wert auf eine persönliche Beratung legen, ist eine Bank vor Ort eine gute Wahl. Wer die Banking-Geschäfte nur online oder mit mit dem Smartphone erledigen möchte, ist mit dem Angebot einer Direktbank gut beraten. Unabhängig davon, bei welcher Bank Sie das Girokonto für Auszubildende eröffnen, ist die Vorlage eines Personalausweises oder Reisepasses erforderlich. Darüber hinaus ist bei volljährigen Kontoinhabern eine Abfrage der Schufa zur Prüfung der Bonität obligatorisch. Zusammen mit der Kontoeröffnung unterzeichnen Sie die sogenannte Schufa-Klausel, die die Bank zur Abfrage der Informationen berechtigt.

Wie ist der Ablauf der Identitätsprüfung bei einem Girokonto für Auszubildende?

Die Legitimationsprüfung ist bei einer Kontoeröffnung für Banken verpflichtend. Wer ein Girokonto für Auszubildende eröffnet, muss nach den Vorgaben der Abgabenordnung ein gültiges Ausweisdokument vorlegen und einen Wohnsitz in Deutschland nachweisen. Eröffnen Sie das Konto bei einer Filialbank ist der Identitätscheck besonders einfach:  Der Bankmitarbeiter überprüft und notiert Ihre Ausweisdaten. Handelt es sich um Girokonto für Auszubildende bei einer Direktbank, erfolgt der Identitätscheck über das Videoidentverfahren oder das Postidentverfahren. Bequem ist die Onlineprüfung über Videoident. Sie bauen eine sichere Verbindung zu dem Unternehmen auf und benötigen zudem eine Webcam. Ein Mitarbeiter leitet Sie durch die Prüfung zu der Sie Ihren Ausweis benötigen.

Schnell checken. Viel sparen.

Beste Leistung. Bester Preis. Kostenfrei & unverbindlich

Checkliste für das Azubikonto

MoneyCheck | kostenloses Girokonto für AuszubildendeWenn Sie ein Girokonto für Auszubildende eröffnen wollen, benötigen Sie verschiedene Unterlagen:

  • Ausbildungsvertrag
  • Personalausweis oder Reisepass
  • Steueridentifikationsnummer
  • unterzeichneten Kontoeröffnungsantrag
  • unter Umständen Kopie der Geburtsurkunde bei Minderjährigen
  • Ausweise der Eltern bei minderjährigen Kontoinhabern

Eröffnen Sie das Konto online bei einer Direktbank erhalten Sie die zu unterzeichnenden Unterlagen per Post oder drucken die Formulare zwecks Unterzeichnung aus.

Was ist die Steueridentifikationsnummer?

Banken sind verpflichtet, bei einer Kontoeröffnung die Steueridentifikationsnummer des Kontoinhabers festzuhalten. Nach den Vorgaben der Abgabenordnung müssen Banken sich Gewissheit über jeden Kontoinhaber verschaffen. Dazu zählt nicht nur die Prüfung der Ausweisunterlagen sondern auch die der Steuer-ID. Für jeden, der ein Girokonto für Auszubildende eröffnet, gilt diese Regelung. Azubis müssen die Steuer-ID nicht nur der Bank, sondern auch ihrem Chef mitteilen.

Die Steueridentifikationsnummer erhalten Kinder bereits direkt nach der Geburt. Die elfstellige Nummer ändert sich nicht und bleibt während des gesamten Lebens bestehen. Eine Nachfrage beim Bundeszentralamt für Steuern ist möglich, falls die Steuer-ID verloren gegangen sein sollte. Wichtig ist eine schriftliche Anfrage mit Namen, Anschrift und Geburtsdatum. Sie erhalten eine schriftliche Mitteilung über die Nummer.

Wer kann über das Azubikonto verfügen?

Als Kontoinhaber verfügen Auszubildende über ihr Girokonto. Handelt es sich um einen minderjährigen Kontoinhaber haben auch die Eltern als Erziehungsberechtigte eine Verfügungsberechtigung. Die Eltern haben ein uneingeschränktes Verfügungsrecht über das Konto Mit der Volljährigkeit des Kontoinhabers erlischt die Berechtigung der Eltern. Sollen die Eltern oder eine andere Person weiter über das Girokonto für Auszubildende verfügen, ist die Erteilung einer Vollmacht notwendig.

Was kostet das Girokonto für Auszubildende?

In der Regel bieten Banken das Girokonto für Auszubildende kostenfrei an. Die Leistungen und Services können sich bei den einzelnen Anbietern unterscheiden. In der kostenfreien Kontoführung enthalten sind meistens

  • eine Girocard
  • alle Buchungen
  • Bargeldauszahlungen
  • Online-Banking
  • Kontoauszüge online oder am Automaten

Insbesondere bei den Barverfügungen sollten Sie genau hinschauen: Üblicherweise sind Abhebungen am eigenen Geldautomatennetz kostenlos. Nutzen Sie eine andere Bank, werden für die Barauszahlung Gebühren fällig.

Girokonto für Auszubildende im Vergleich

Wesentliches Kriterium für einen Vergleich ist die gratis Kontoführung des Girokontos für Auszubildende. Weitere Services wie

  • eine Girocard
  • eine Kreditkarte
  • die Geldautomatendichte
  • Services wie Smartphone-Apps oder Online-Banking

haben Einfluss auf die Wahl des Girokontos für Auszubildende. Ideal ist ein Azubikonto das eine kostenfreie Kreditkarte bietet. Bei einem Vergleich erfahren Sie, welche Leistungen die einzelnen Anbieter im Programm haben. Achten Sie darauf, wie lange das Girokonto für Auszubildende kostenfrei zur Verfügung gestellt wird. Eventuell wird nach Ende der Ausbildung auf ein teures kostenpflichtiges Kontomodell umgestellt.

Viele Anbieter punkten gerade bei Kontoeröffnung mit besonderen Prämien. So gibt es beispielsweise nach dem ersten Gehaltseingang auf dem Girokonto für Auszubildende eine Gutschrift in Höhe von 50 oder 100 Euro. Welche Boni die Banken bieten, erfahren Sie ebenfalls bei einem Vergleich.

Nehmen Sie den Dispo Ihres Girokontos häufiger in Anspruch sollten Sie bei einem Vergleich auf die Höhe der Dispozinsen achten. Viele Banken bieten für Auszubildende günstige Konditionen für Überziehungskredite.

Welche Leistungen bietet das Azubi Konto?

Das Girokonto für Auszubildende dient wie ein klassisches Girokonto der Abwicklung des Zahlungsverkehrs. Alltägliche Buchungen, Daueraufträge und Lastschriftzahlungen werden über das Konto abgewickelt. Auch ein Dauerauftrag für Miete oder Strom ist problemlos über das Konto einzurichten. Das monatliche Gehalt des Auszubildenden überweist der Arbeitgeber auf das Girokonto, so dass der Azubi nach seinen Wünschen über das Guthaben verfügen kann. Ob die Bank weitere Leistungen wie eine Kreditkarte bereitstellt, hängt vom Kreditinstitut ab. Grundsätzlich sollten alle Standard-Dienstleistungen wie Überweisungen, Daueraufträge oder ähnliches im Service enthalten sein.Üblich ist auch die Möglichkeit, das Konto online zu führen.

Bareinzahlungen und Auszahlungen vom Azubi Konto

Wird das Girokonto für Auszubildende bei einer Filialbank geführt, sind Bareinzahlungen in einer Filiale der Bank problemlos möglich. In der Regel stehen entsprechende Automaten auch außerhalb der Geschäftszeiten für die Bargeldeinzahlungen bereit. Schwieriger sind Einzahlungen bei einem Direkbankkonto. Es gibt kein Filialnetz so dass die Anbieter häufig mit Supermarktketten, Tankstellen oder anderen Geschäften zusammenarbeiten. Die Kooperationspartner nehmen die Einzahlungen entgegen. Ob und ich welcher Höhe eingezahlt werden kann, hängt von den Bedingungen der Bank ab.

Welche Geldautomatennetze gibt es bei den einzelnen Anbietern?

Es gibt verschiedene Geldautomatenverbünde der Banken. Mit dem Zusammenschluss wollen die Banken ihren Kunden ein breit gestreutes Angebot an Geldautomaten bereitstellen. Mit fast 25.000 Geldautomaten ist das Netz der Sparkassen in Deutschland sehr weit verbreitet. Wer sein Girokonto für Auszubildende bei einer Sparkasse führt, kann problemlos an einem dieser Automaten kostenfrei Bargeld abheben. Auch die Volks- und Raiffeisenbanken stellen mit dem BankCard ServiceNetz ein großes Netz mit rund 18.500 Automaten bereit. In der Cash Group haben sich große Anbieter wie die Deutsche Bank, die Commerzbank und die Postbank zusammengeschlossen. Führen Sie ein Konto bei einem dieser Unternehmen, können Sie kostenfrei Bargeld bei den angeschlossenen Unternehmen verfügen. Achten Sie dabei auf einen Hinweis am Geldautomaten.

Direktbanken regeln die Auszahlungen häufig über die Ausgabe einer Kreditkarte. Die Banken betreiben kein eigenes Automatennetz. Als Kontoinhaber können Sie mit Ihrer Kreditkarte jedoch an fast allen Automaten kostenfrei Bargeld abheben, so dass die Direktbanken in diesem Bereich eine besonders praktische Lösung bieten.

Unter Umständen begrenzen die Banken die Anzahl der möglichen Verfügungen und die Höhe der Auszahlungen.

Die Nutzung des Azubikontos im Ausland

Junge Leute gönnen sich mit den ersten Ausbildungsvergütungen gern einen Urlaub. Besonders praktisch ist dann ein Konto, dass auch im Ausland problemlos genutzt werden kann. Gerade Bargeldverfügungen spielen bei einem Auslandsaufenthalt eine wichtige Rolle. Es sollten keine hohen Kosten für die Transaktionen anfallen. Besonders ideal sind Verfügungen mit der Kreditkarte. Bei vielen Banken können Sie sogar kostenlos Geld vom Azubikonto abheben. Wenn Sie eine Reise planen, erkundigen Sie sich am besten bei Ihrer Bank nach den Möglichkeiten. Geht die Kreditkarte verloren, ist eine umgehende Sperrung besonders wichtig.

Was passiert am Ende der Ausbildung mit dem Girokonto für Auszubildende?

Wie die Bank nach dem Ende der Ausbildung mit dem kostenfreien Girokonto für Auszubildende verfährt, erfahren Sie aus den Bedingungen. Für junge Leute bieten viele Anbieter bis zu einem bestimmten Alter weiterhin eine kostenfreie Kontoführung an. Unter Umständen wird nach Abschluss der Lehre aber auch auf ein kostenpflichtiges Kontomodell umgestellt. Eine einheitliche Regelung dazu gibt es bei den Kreditinstituten nicht.

Welche Kreditkarten gehören zum Girokonto für Auszubildende?

MoneyCheck | kostenloses Girokonto für AuszubildendeOb und welche Kreditkarte Sie zu Ihrem Girokonto für Auszubildende erhalten, hängt davon ab, für welche Bank Sie sich entscheiden. Es gibt verschiedene Arten von Kreditkarten, bei denen die Bereitstellung auch vom Alter des Kontoinhabers abhängt:

  • die Charge Card
  • die Revolving Card
  • die Debit Card
  • die Prepaid Card

Die Charge Card ist die bekannteste Form der Kreditkarte. Zusammen mit der Ausgabe der Kreditkarte gibt es eine Art Kreditgewährung, denn die Zahlung der Kreditkartenrechnung erfolgt nur einmal monatlich und ist damit aufgeschoben. Dieses Verfahren findet auch bei der Revolving Card Anwendung. Hier zahlen Sie jedoch nicht den gesamten Rechnungsbetrag sondern nur einen festen monatlichen Teilbetrag, so dass es sich um eine Krediteinräumung handelt. Händigt die Bank Ihnen eine Debit Card aus, nutzen Sie Ihre Kreditkarte zum bargeldlosen Zahlen, profitieren aber nicht von einem Zahlungsaufschub. Die Beträge werden direkt vom Girokonto für Auszubildende abgebucht. Die Prepaid Card bietet die Möglichkeit, Guthaben auf die Karte zu laden und aus dem bargeldlos aus dem Guthaben zu verfügen. Damit ist die Prepaid Card auch für minderjährige Kontoinhaber geeignet.

Wird ein Dispo auf dem Azubi Konto eingeräumt?

Einen Dispokredit gibt es grundsätzlich nur für volljährige Kontoinhaber. Ob und in welcher Höhe ein Dispokredit auf dem Girokonto für Auszubildende bereitgestellt wird, liegt im Ermessen des Anbieters. Üblich sind bei vielen Banken Dispositionskredite in Höhe des 2- oder 3-fachen monatlichen Gehaltseingangs. Bis zu welchem Betrag das Konto ins Minus rutschen darf, legen die Banken also individuell fest. Bedenken sollten Sie, dass der Dispo wirklich nur für kurzfristige Überziehungen gedacht ist. Im Vergleich zu einem klassischen Ratenkredit sind die Dispozinsen deutlich höher. Eine ständige Inanspruchnahme ist also viel zu teuer und sorgt im schlimmsten Fall für eine böse Überraschung bei der Kontoabrechnung. Ist der Sollsaldo auf dem Girokonto dauerhaft zu hoch könnte die Umschuldung in einen Ratenkredit sinnvoll sein sofern die Bank diesen Kredit für Auszubildende bewilligt.

Wird das Guthaben auf dem Girokonto für Azubis verzinst?

Eine Guthabenverzinsung auf Girokonten ist nicht üblich. Unter Umständen gibt es einige Banken, die Zinsen in geringer Höhe für das Guthaben auf dem Girokonto für Auszubildende zahlen. Bieten die Banken eine Verzinsung, liegen die Zinssätze bei maximal 0,5 Prozent, so dass sich ein hohes Guthaben auf dem Girokonto für Auszubildende kaum lohnt. Bei einigen Anbietern gibt es bis zu einem begrenzten Betrag eine höhere Verzinsung. Azubis, die dauerhaft Kapital auf ihrem Girokonto haben, sollten in diesem Bereich also genau vergleichen. Wer als Azubi einen Notgroschen haben möchte, sollte sich für ein Tagesgeldkonto entscheiden, dass in der Regel eine etwas bessere Verzinsung bietet. Experten raten auf dem Girokonto einen Betrag in Höhe von etwa drei Nettogehältern als Reserve bereitzuhalten. Alles was über diese Summe hinausgeht, ist auf einem höher verzinsten Tagesgeldkonto besser aufgehoben.

Wie sind Kontoüberziehungen auf dem Azubikonto geregelt?

Kontoüberziehungen sind nur bei volljährigen Kontoinhabern möglich. Ob die Banken auch bei Minderjährigen kurzfristige Überziehungen zulassen, liegt im Ermessen der jeweiligen Bank. Haben die Banken keinen Dispo eingeräumt, gehen Abbuchungen, durch die das Konto ins Minus gerät zurück. Viele Banken gewähren Azubis einen Dispo bis zu einem bestimmten Betrag, auf diese Weise sind kurzfristige Überziehungen möglich. Viele Anbieter bieten für junge Leute besonders günstige Dispozinsen.

Gibt es das Girokonto für Auszubildende auch für Minderjährige?

Banken haben spezielle Girokonten für Minderjährige im Angebot. Ob es ein konkretes Azubikonto gibt, hängt vom jeweiligen Anbieter ab. In der Regel profitieren junge Leute unter 18 Jahren von einer kostenfreien Kontoführung. Das Girokonto für Auszubildende wird in diesem Fall gemeinsam mit den Eltern eröffnet. Nach den Regelungen des Bürgerlichen Gesetzbuchs sind Kinder zwischen sieben und achtzehn Jahren eingeschränkt geschäftsfähig. Rechtsgeschäfte bedürfen der Zustimmung der Erziehungsberechtigten. Für Jugendliche die bereits in einem Arbeitsverhältnis oder einer Berufsausbildung stehen, gibt es jedoch eine Ausnahme: Haben die Eltern die Ausbildung bereits durch ihre Unterschrift auf dem Ausbildungs- oder Arbeitsvertrag genehmigt, ist die Kontoeröffnung auch ohne Mitwirkung der Eltern möglich. Das Gehalt darf der Azubi ohne weitere Erlaubnis vom Konto abheben. Nach Angaben der Verbraucherzentrale sind aber andere Transaktionen oder Bankgeschäfte von der Erlaubnis der Eltern abhängig. Sinnvoll ist also bei minderjährigen Auszubildenden immer die Zustimmung der Eltern.

Wie wird das Girokonto für Auszubildende gekündigt?

Es ist jederzeit möglich, das Girokonto für Auszubildende zu kündigen. Idealerweise suchen Sie erst einen neuen Anbieter, bevor Sie das Konto kündigen. In der Regel geben die Banken keine Frist für eine Kündigung des Girokontos vor. Die Kündigung erfolgt am besten schriftlich mit der Bitte, das Konto zum nächstmöglichen Zeitpunkt aufzulösen. Haben Sie sich bereits für ein neues Konto entschieden, gibt es bei den meisten Banken einen Wechselservice, die die Kündigung des alten Kontos für Sie übernehmen. Denken Sie an die Zustimmung der Eltern sofern es sich um ein Minderjährigenkonto handelt.

Wird das Girokonto für Auszubildende während der Lehre kostenfrei geführt, ist die Kündigung nach Ende der Ausbildung nicht unbedingt erforderlich. Banken stellen das Azubikonto auf ein klassisches Girokonto um. Achten Sie darauf, ob weiterhin eine kostenfreie Kontoführung angeboten wird. Andernfalls ist zur Kündigung und einem Anbieterwechsel zu raten.

Das Girokonto für Auszubildende wechseln

Haben Sie einen günstigeren Anbieter entdeckt oder wollen das Azubikonto aus anderen Gründen wechseln, ist das jederzeit möglich. Besonders einfach ist der Kontowechsel mit einem Kontowechselservice den die meisten Banken anbieten. Eröffnen Sie dazu einfach ein neues Azubikonto und beauftragen die Bank, das alte Konto zu kündigen. Wichtig ist, alle Buchungen auf die neue Kontonummer umzustellen. Es ist ratsam, beide Konten für eine Weile parallel laufen zu lassen. Erfolgen auf dem alten Konto keine Buchungen mehr, kann es geschlossen werden. Informieren Sie alle Zahlungsempfänger, die Kosten von Ihrem Konto per Lastschrift einziehen über die neue Kontoverbindung. Einige Banken übernehmen im Rahmen des Wechselservices die Information für Sie und richten auch Daueraufträge für Sie ein. Besonders wichtig ist es natürlich, dem Arbeitgeber für die Überweisung der Ausbildungsvergütung das neue Konto mitzuteilen.

Wie funktioniert das mobile Banking beim Girokonto für Auszubildende?

Ohne Onlinebanking gibt es heute kaum noch ein Girokonto. Vor allem junge Leute nutzen gern die Möglichkeit, die Bankgeschäfte praktisch mit dem Smartphone zu erledigen. Zusammen mit der Kontoeröffnung installieren Sie sich die Banking App um auch mobil auf das Konto zuzugreifen. Die Anwendungen sorgen mit einem Fingerabdruc-Scan dafür, dass Sie sicher auf das Konto zugreifen können. Stiftung Warentest oder andere Portale nehmen regelmässig die Banking Apps der Banken unter die Lupe. Wenn Sie vorwiegend mit dem Smartphone auf das Azubikonto zugreifen sollten Sie vor Ihrer Entscheidung für einen Anbieter die Testberichte prüfen. Neben den Banking-Apps der etablierten Banken gibt es auch bankenunabhängig Apps. Auch hier sollten Sie vor allem die Sicherheit genau prüfen. Wichtig ist, die Software aktuell zu halten und Updates zeitnah zu installieren. Experten raten zudem eine Virensoftware auf dem Smartphone zu installieren.