100% unverbindlich
100% kostenfrei

Glasversicherung Gewerbe
im Vergleich

Jetzt in wenigen Schritten zu Ihrem Angebot

Jetzt vergleichen
Bewertung provenexpert 4.7
Vergleich dauert weniger als 60 Sek. Kostenfrei & unverbindlich
ssl SSL-Verschlüsselung Ihrer persönlich vertraulichen Daten
Kundenbewertung
4.7 / 5

Glasversicherung Gewerbe

Warum lohnt sich der Abschluss einer Glasversicherung Gewerbe?

MoneyCheck | Glasversicherung GewerbeScherben bringen bekanntlich Glück. Wird eine Glasfläche beschädigt, freuen sich aber wohl die wenigsten Menschen über die „Glück“. Denn ein Glasschaden verursacht nicht nur Arbeit für notwendige Reparatur- und Wiederbeschaffungsmaßnahmen, sondern meist auch hohe Kosten. Vor allem im gewerblichen Bereich, wenn es sich um hochwertige Verglasungen von Fensterfronten, Schaufenstern, Vitrinen, Spiegeln, Lichtelementen oder um dekorative Glasbausteine handelt, ist die Beseitigung eines Glasschadens meist sehr teuer.

Eine Glasversicherung Gewerbe, auch als Glasbruchversicherung bezeichnet, ist daher jedem Betrieb zur effektiven Absicherung von sämtlichen Schäden der Gebäude- und Mobiliarverglasung im Innen- und Außenbereich zu empfehlen. Da kein Gebäude ohne Fenster auskommt, ist die Glasversicherung Gewerbe für Unternehmen, Freiberufler, Selbstständige, Handwerker sowie Gewerbetreibende mit eigenen Räumlichkeiten gleichermaßen sinnvoll. Aber auch für angemietete Büroräume kann sich der Abschluss einer Glasversicherung Gewerbe für die beweglichen Gegenstände aus Glas lohnen. Die Glasversicherung Gewerbe ist aber vor allem für jene Betriebe wichtig, die hochwertige und große Glaselemente, zum Beispiel als Sonderanfertigungen, besitzen. Grundsätzlich gilt: Je empfindlicher und schadensanfälliger die Glasfläche und je mehr Glasflächen im Gebäude vorhanden sind, desto wichtiger ist eine Glasversicherung Gewerbe.

Je nach Versicherungsumfang leistet die Glasversicherung für eine Vielzahl von möglichen Schäden und übernimmt im Schadensfall auch weitere Leistungen, wie temporäre Notverglasungen oder Ausbesserungsarbeiten. Eine Glasversicherung Gewerbe kann als zusätzliche Versicherung einer Betriebsgebäudeversicherung und einer Betriebsinhaltsversicherung abgeschlossen werden, möglich ist in der Regel auch der Abschluss einer Glasversicherung Gewerbe als eigenständige Police.

 

Unser Versprechen

Nur ausgewählte und geprüfte Produkte auf moneycheck.de

  • Unverbindliche Anfragen und Vergleiche
  • Keine versteckten Gebühren
  • Beste Preis/Leistung

Welche Schäden sind im Rahmen einer Glasversicherung Gewerbe mitversichert?

Bei der Beantwortung der Frage, welche Schäden über eine Glasversicherung Gewerbe abgedeckt sind, ist es entscheidend, ob die Glasversicherung eine einzelne Police ist oder Bestandteil einer Betriebsgebäude- oder Betriebsinhaltsversicherung.

Intergiert in eine Betriebsversicherung leistet die Glasversicherung Gewerbe für all jene Schäden durch Glasbruch, die auch zum Leistungsumfang der betreffenden Versicherung gehören. Das sind Glasbruchschäden, die entstanden sind durch

  • Sturm und Hagel
  • Feuer, Explosion und Blitzschlag
  • Einbruch und Diebstahl
  • Vandalismus
  • Leitungswasser
  • optional auch Elementargefahren, wie Überschwemmungen, Lawinen, Erdbeben

Als eigenständige Versicherung ist der Versicherungsschutz einer Glasversicherung Gewerbe deutlich weiter gefasst. Abgesichert sind in der Regel sämtliche Schäden, die nicht explizit ausgeschlossen werden, darunter auch

  • versehentlich verursachte Schäden
  • Schäden aus Unachtsamkeit und Missgeschick
  • optional: grob fahrlässig verursachte Schäden
  • ungünstige Witterungsverhältnisse (zum Beispiel Temperaturschwankungen)

Generell wird bei einer Glasversicherung Gewerbe der Versicherungsschutz unterteilt in

  • Gebäudeverglasung: Zur Gebäudeverglasung gehören sämtliche Glasflächen, die mit der Immobilie verbunden und fest installiert sind, wie Fenster, Wintergärten oder Schaufenster.
  • Mobiliarverglasung: Alle beweglichen Gegenstände aus Glas, die sich im versicherten Gebäude befinden, zum Beispiel Vitrinen, Schränke oder Glastische, gehören zur Mobiliarverglasung.

Während über die Glasversicherung Gewerbe einer Betriebsgebäudeversicherung ausschließlich die Gebäudeverglasung abgesichert ist sowie über die Betriebsinhaltsversicherung nur die Mobiliarverglasung, bietet die separate Glasversicherung Gewerbe umfassenderen Versicherungsschutz für alle in der Police aufgeführten Glasflächen am Gebäude und am Mobiliar. Je nach Anbieter und Leistungsumfang können über die Glasversicherung Gewerbe folgende Glasflächen versichert werden:

  • die Innen- und Außenverglasung am Gebäude
  • Werbeanlagen und Firmenschilder an der Fassade
  • Wintergärten, Glasdächer und Lichtkuppeln
  • Schaufenster
  • Außen- und Innentüren
  • Vitrinen, Schränke und Tische
  • Spiegel
  • Fliesen
  • Aquarien und Terrarien
  • Scheiben, die künstlerisch bearbeitet sind
  • Sonderelemente und -anfertigungen, zum Beispiel Glasbausteine
  • Isolierverglasungen oder Sicherheitsscheiben

Eine gute Glasversicherung Gewerbe deckt heutzutage auch Schäden an Kunststoffelementen ab (zum Beispiel Kunststoffscheiben).

Mögliche Schadensbeispiele, bei denen Versicherungsschutz über die Glasversicherung Gewerbe besteht, sind:

Bei einem Juwelier wird des Nachts die Schaufensterscheibe eingeschlagen und wertvoller Schmuck in Millionenhöhe aus den aufgebrochenen Glasvitrinen entwendet.

Infolge eines starken Unwetters mit Starksturm und Hagel wird die Lichtkuppel eines Hotels beschädigt. Einzelne Glaselemente müssen in aufwendiger Arbeit ausgetauscht werden.

Ein Mitarbeiter stolpert versehentlich und fällt in das dekorative Firmenlogo aus Glasbausteinen, welches daraufhin umfällt und zum größten Teil zersplittert.

Der Unternehmensberater öffnet bei bereits geöffneter Tür das Fenster. Infolge des Durchzugs knallt das Fenster zu und wird beschädigt.

 

Was sollte ich beachten, bevor ich eine Glasversicherung Gewerbe abschließe?

MoneyCheck | Glasversicherung GewerbeGrundsätzlich sollte sich jeder Betrieb gut überlegen, inwieweit eine Glasversicherung Gewerbe im individuellen Fall nützlich sein kann. Für eine erste Risikoanalyse lohnt es sich, sämtliche Glasflächen im Betrieb mit dem entsprechenden Wert aufzulisten: Wieviel kann ein Glasbruchschäden im schlimmsten Fall kosten? Wie zeit- und arbeitsaufwendig sind notwendige Reparaturmaßnahmen? Wie hoch ist das Risiko für einen Schaden und wie störanfällig ist das Glas?

Wer eine Glasversicherung individuell als sinnvoll betrachtet, sollte sich Gedanken machen, ob die zusätzliche Absicherung einer Glasversicherung Gewerbe über eine Betriebsinhalts- und Gebäudeversicherung ausreichen kann. Bedenken Sie, dass Sie in diesem Fall auch tatsächlich nur Versicherungsschutz für die Schäden erhalten, die über die betreffende Versicherung abgedeckt sind. Weiterhin sind hierbei nur Glasbruchschäden entweder an der Gebäudeverglasung oder an der Mobiliarverglasung versichert, sofern sie die Glasversicherung Gewerbe nicht in beide Versicherungen integrieren. Eine eigenständige Glasversicherung Gewerbe bietet im Vergleich den umfassendsten Schutz, ist in der Regel aber auch im Beitrag etwas höher. Bedenken Sie, dass auch eine separate Glasversicherung Gewerbe ihre Grenzen hat: So sind ausschließlich Glasbrüche versichert, nicht aber Risse, Absplitterungen oder Schrammen am Glas.

Verursachen Sie selbst gegenüber einem Dritten einen Glasschaden, wird die Leistung nicht von der betreffenden Glasversicherung übernommen. In dem Fall ist es Aufgabe der betrieblichen Haftpflichtversicherung, den Schaden zu regulieren. Weiterhin sollte beachtet werden, dass eine Glasversicherung Gewerbe auch tatsächlich nur für Schäden an gewerblich genutzten Immobilien aufkommt. Für Glasbeschädigungen am privaten Eigentum bedarf es einer privaten Glasversicherung beziehungsweise dem Einschluss in eine Hausrat- oder Wohngebäudeversicherung.

 

Welche Leistungen sind bei einer Glasversicherung Gewerbe im Schadensfall mit inbegriffen?

Wer eine Glasversicherung Gewerbe abgeschlossen hat, erhält folgende Leistungen für alle versicherten Schäden:

  • die Kosten für den Ersatz der Glasfläche zum Wiederbeschaffungswert
  • die Kosten für Reparaturarbeiten der Glasfläche
  • die Kosten für die Anlieferung und den Einbau der neuen Glasfläche

Je nach Versicherungsumfang kann eine Glasversicherung Gewerbe als eigenständige Police auch weitere Kosten abdecken. Dazu gehören zum Beispiel:

  • die Kosten für Aufräumarbeiten
  • die Kosten für eine Notverglasung (wenn eine beschädigte Scheibe nicht unmittelbar ausgetauscht werden kann und aus Sicherheitsgründen eine provisorische Lösung notwendig ist)
  • die Kosten für den Einsatz von Gerüsten, Kränen und Hebebühnen
  • die Kosten für die Entsorgung
  • die Kosten für Nachbesserungsarbeiten (beispielsweise für Malerarbeiten, Anstriche, Schriften, Verzierungen und Folien)
  • die Kosten für die Beseitigung von Hindernissen und Schutzvorrichtungen (zum Beispiel den Abbau von Markisen oder Gittern)
  • die Kosten für die Schadensbeseitigung an Mauerwerk, Beschlägen und Umrahmungen

 

Welche Leistungen sind bei einer Glasversicherung Gewerbe im Schadensfall nicht mit inbegriffen?

Eine Glasversicherung Gewerbe deckt generell nur Schäden ab, die durch Glasbruch entstanden sind. Dementsprechend sind folgende Schäden nicht in einer Glasversicherung Gewerbe inbegriffen:

  • Kratzer
  • Schrammen
  • Risse
  • Absplitterungen
  • Erblindungen und Trübungen

Außerdem besteht bei der Glasversicherung Gewerbe – sofern nicht explizit mitversichert – kein Leistungsanspruch bei Schäden an

  • Hohlgläsern (zum Beispiel Gläser oder Vasen)
  • Handspiegeln
  • Geschirr
  • Glühbirnen und Leuchtröhren
  • Glaselementen von elektronischem Equipment
  • optischen Gläsern (zum Beispiel Brillengläser)
  • Photovoltaikanlagen

Nicht versichert über die Glasversicherung Gewerbe sind zudem sämtliche Glasflächen, die bereits vor Versicherungsbeginn eine Beschädigung aufgewiesen haben. Weiterhin gilt, wie bei jeder Versicherung, auch bei der Glasversicherung Gewerbe der Leistungsausschluss des Vorsatzes. Wird ein Glasbruchschaden vom Versicherungsnehmer vorsätzlich herbeigeführt, wird keine Glasversicherung Gewerbe die Kosten übernehmen. Im Gegenteil: Sie kann dem Versicherungsnehmer sogar fristlos kündigen. Auch Glasschäden durch Streik, Krieg, innere Unruhen sowie Kernenergie sind vom Versicherungsumfang einer Glasversicherung Gewerbe ausgeschlossen.

 

Was sollte ich tun, wenn ein Schadensfall eintritt?

Ist an einer versicherten Glasfläche ein Schaden entstanden, gilt es als Versicherungsnehmer einige Dinge zu beachten, damit Sie Leistungen von der Glasversicherung Gewerbe beanspruchen können. So obliegen Ihnen folgende Aufgaben:

  • den Schaden möglichst gering halten
  • den Schaden dokumentieren
  • den Schaden melden

Zunächst müssen Sie als Versicherungsnehmer dafür Sorge tragen, dass der Schaden kein größeres Ausmaß annimmt. Für eine Schadensminderung stehen Sie sogar in einer gesetzlichen Verpflichtung. Mögliche Maßnahmen können beispielsweise sein, herumliegende Glassplitter zu entfernen, um die Verletzungsgefahr zu verhindern, oder ein beschädigtes Fenster provisorisch zum Beispiel mit Brettern oder Klebeband zu verschließen. Weiterhin sollte nach einem Diebstahl oder bei Vandalismus die Polizei informiert werden. Die Verpflichtung zur Schadensminderung gilt jedoch nur, sofern Sie damit nicht sich selbst oder andere in Gefahr bringen.

Damit sich die Glasversicherung Gewerbe selbst ein Bild vom jeweiligen Schadenszustand machen und diesen bei Bedarf auch von einem Sachverständigen begutachten lassen kann, sollten Sie im Idealfall den Schadenszustand nicht verändern. Dies ist jedoch nicht immer möglich, schon allein durch die Verpflichtung zu schadensmindernden Maßnahmen. Daher empfiehlt es sich, den Schaden zum Beispiel mit Foto- und Videoaufnahmen umfassend zu dokumentieren. Werfen Sie beschädigte Glasteile zudem nicht weg, sondern heben Sie diese für die Begutachtung des Sachverständigen auf.

Informieren Sie möglichst zeitnah die Glasversicherung Gewerbe. Dafür stehen Sie als Versicherungsnehmer in einer Anzeigepflicht. Meist geben die Versicherer für diese Schadensmeldung bestimmte Fristen vor. Diese variieren und betragen nicht selten nur einige Tage. In der Regel bieten die Anbieter der Glasversicherung Gewerbe an, den Schaden telefonisch über eine Hotline zu melden. Alternativ erfolgt eine Schadensmeldung auch über ein Onlineformular, das auf der Homepage des Anbieters bereitgestellt wird. Die Glasversicherung Gewerbe benötigt dann alle relevanten Angaben zum Schaden: Wann und wo hat sich der Schaden ereignet? Was ist die Ursache des Schadens? Welche Glasflächen wurden beschädigt? Wie hoch ist das Ausmaß des Schadens? Anhand Ihrer Angaben und den eingereichten Dokumentationen wird die Glasversicherung Gewerbe den Schaden eingehend prüfen.

Bevor Sie einen Glasschaden in Eigenregie beheben, sollten Sie immer die Deckungszusage der Glasversicherung Gewerbe abwarten. Erst danach können Sie einen Handwerker beauftragen oder eine neue Glasfläche bestellen. Die Leistungsübernahme der Glasversicherung Gewerbe erfolgt dann bis zur Höhe der vereinbarten Deckungssumme unter Abzug einer möglichen Selbstbeteiligung. Sofern vertraglich vereinbart, können Sie auch weitere Leistungen, wie Notverglasungen oder Aufräumarbeiten, in Anspruch nehmen.

 

Wann setzt der Versicherungsschutz der Glasversicherung Gewerbe ein?

Mit dem Abschluss einer Glasversicherung Gewerbe und Zahlung der ersten Beitragsprämie erhalten Sie Versicherungsschutz, unabhängig davon, ob die Glasversicherung Gewerbe Bestandteil einer Inhalts- und Gebäudeversicherung oder eine eigenständige Police ist. Wartezeiten sind bei der Glasversicherung Gewerbe nicht vorgesehen. Ein zeitlich späterer Versicherungsbeginn nach Vertragsabschluss sollte nach Absprache jedoch möglich sein. Diese Option kann sich zum Beispiel dann als sinnvoll erweisen, wenn der Anbieter gewechselt und eine Doppelversicherung vermieden werden soll.

Mit Vertragsbeginn beginnt die Laufzeit, deren Dauer meist individuell festgelegt werden kann, in der Regel aber mindestens ein Jahr beträgt. Eine zeitlich längere Bindung an den Anbieter der Glasversicherung Gewerbe führt meist zu einem günstigeren Beitrag.

Da davon auszugehen ist, dass Glasschäden unmittelbar offensichtlich werden, sind zeitliche Zusatzklauseln, wie eine Nachhaftung oder eine Rückwärtsdeckung, bei der Glasversicherung Gewerbe nicht vorgesehen.

 

Schnell checken. Viel sparen.

Beste Leistung. Bester Preis. Kostenfrei & unverbindlich

Wie hoch sollte die Deckungssumme der Glasversicherung Gewerbe sein?

Die Deckungssumme der Glasversicherung Gewerbe zeigt an, bis zu welcher maximalen Höhe der Versicherungsnehmer im Schadensfall Leistungen von der Glasversicherung Gewerbe erhält. Für die Ermittlung der optimalen Deckungssumme sind dabei zwei Verfahren möglich:

  • die Glasversicherung Gewerbe als pauschale Versicherung
  • die Glasversicherung Gewerbe als einzelne Versicherung

MoneyCheck | Glasversicherung GewerbeIn den meisten Fällen entscheiden sich Unternehmen für eine pauschale Deckungssumme der Glasversicherung Gewerbe. Hierbei wird keine feste Versicherungssumme festgelegt, vielmehr sind sämtliche Glasflächen im versicherten betrieblichen Gebäude pauschal versichert. Für die Ermittlung der Deckungssumme beziehen sich die Versicherer auf die Größe des Betriebs in Quadratmetern sowie auf die Art des Gebäudes. Die Deckungssumme wird unterschiedlich hoch ausfallen, je nachdem, ob es sich um ein angemietetes Büro in einem Gebäudekomplex handelt oder ein freistehendes Haus mit Schaufenstern, Lichtkuppel und weiteren Glasflächen.

Es besteht auch die Möglichkeit, nur einzelne wertvolle Glasflächen und -objekte als sogenannte Einzelversicherung der Glasversicherung Gewerbe abzusichern. Wer Versicherungsschutz beispielsweise nur für besondere Vitrinen oder hochwertige Glassonderanfertigungen benötigt, kann diese einzeln versichern. In dem Fall werden die einzelnen Gegenstände zu ihrem jeweiligen Wiederbeschaffungswert aufgelistet. Aus der Summe der einzelnen Positionen ergibt sich dann die Deckungssumme. Da der Glaspreis regelmäßigen Preisschwankungen ausgesetzt ist, wird zur Verhinderung einer Unter- oder Überversicherung bei der Glasversicherung Gewerbe die jeweilige Deckungssumme durch den sogenannten Glaspreisindex regelmäßig aktualisiert. Der Glaspreisindex wird vom Statistischen Bundesamt veröffentlicht.

 

Nach welchen Faktoren wird der Beitrag zur Glasversicherung Gewerbe berechnet?

Im Wesentlichen richtet sich der Beitrag zur Glasversicherung Gewerbe nach der Höhe der jeweils vereinbarten Deckungssumme. Dementsprechend führt eine hohe Deckungssumme auch zu einem höheren Beitrag der Glasversicherung Gewerbe. Weiterhin können Sie davon ausgehen, dass eine Einzelpolice der Glasversicherung Gewerbe beitragshöher ist, als wenn diese Bestandteil einer Betriebsgebäude- oder Betriebsinhaltsversicherung ist. Bei der separaten Glasversicherung Gewerbe können Sie jedoch im Gegenzug auch einen höheren Leistungsumfang im Schadensfall beanspruchen.

Auch folgende Faktoren bestimmen die Höhe des jeweiligen Beitrags der Glasversicherung Gewerbe:

  • die zusätzlichen Leistungen

Grundsätzlich gilt: Je mehr Leistungen zum Versicherungsumfang gehören, desto höher ist auch der Beitrag der Glasversicherung Gewerbe. Vor allem der Zusatz von optionalen Leistungen, wie die Versicherung von künstlerisch bearbeitetem Glas oder die Kostenübernahme für Nachbesserungs- und Aufräumarbeiten, wird den Beitrag erhöhen.

  • die Höhe der Selbstbeteiligung

Wer im Schadensfall in Kauf nimmt, einen Teil der Kosten selbst zahlen zu müssen, vereinbart eine Selbstbeteiligung. Diese wird mit einem günstigeren Beitrag der Glasversicherung Gewerbe einhergehen.

  • die Laufzeit der Police

Eine zeitlich lange Bindung an den Anbieter der Glasversicherung Gewerbe reduziert in der Regel den Beitrag.

  • die Zahlungsweise

Werden die Prämien der Glasversicherung Gewerbe jährlich im Voraus bezahlt, profitiert der Versicherungsnehmer meist von einem günstigeren Beitrag, als wenn die Zahlung monatlich überwiesen wird.

  • Rabatte

Einige Anbieter gewähren spezielle Rabatte, zum Beispiel dann, wenn über eine bestimmte Dauer kein Versicherungsfall eingetreten ist (ein sogenannter Schadensfreiheitsrabatt)

  • das Preisniveau des Anbieters

Bei konstanten Leistungen kann der Beitrag der Glasversicherung Gewerbe je nach Anbieter unterschiedlich hoch ausfallen.

 

Welchen Nutzen hat ein Vergleich der Glasversicherung Gewerbe für mich?

Der Vergleich unterschiedlicher Tarife einer Glasversicherung Gewerbe kann sich zu jedem Zeitpunkt lohnen: sowohl vor dem Neuabschluss als auch bei einem bestehenden Vertrag, um die sich ändernde Marktsituation im Blick zu behalten. Die diversen Anbieter einer Glasversicherung Gewerbe bieten durchaus unterschiedliche Konditionen im Hinblick auf Preis und Leistung. Mit einem Versicherungsvergleich haben Sie die gute Möglichkeit, einen Tarif zu finden, der den jeweiligen Anforderungen ideal entspricht und gleichzeitig möglichst preisgünstig ist.

Bevor Sie unterschiedliche Angebote miteinander vergleichen, ist eine eingehende Bedarfs- und Risikoanalyse mithilfe folgender Fragestellungen unbedingt zu empfehlen:

  • Benötige ich eine Versicherung, die einzelne, wertvolle Glasobjekte absichert oder ist ein pauschaler Versicherungsschutz für alle Glasflächen des Gebäudes sinnvoll?
  • Sollen spezielle Glasflächen, die eine Glasversicherung Gewerbe üblicherweise nicht abdeckt, als Zusatzleistung mit in die Versicherungspolice aufgenommen werden?
  • Reicht mir die Glasversicherung Gewerbe als Zusatz zu einer Gebäude- und/oder Betriebsinhaltsversicherung oder soll mein Versicherungsschutz umfassender sein?
  • Sind eine Selbstbeteiligung und/oder eine lange Laufzeit für mich akzeptabel?

Auf der Basis des festgelegten Bedarfs kann ein effektiver Vergleich zum Beispiel mit einem Tarifrechner erfolgen. Geben Sie dafür Ihre Daten und Anforderungen in die entsprechende Suchmaske ein und der Vergleichsrechner ermittelt anhand regelmäßig aktualisierter Datensätze sämtliche Tarife, die die gewünschten Leistungen bieten. Aus der übersichtlichen Aufstellung der möglichen Tarife können Sie sich dann für eine Glasversicherung Gewerbe mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis entscheiden. Auch wenn das Angebot des kostenlosen und anonymen Vergleichsrechners unverbindlich ist, ist in aller Regel jedoch ein direkter Online Abschluss möglich.

 

Kann ich die Versicherungsbeiträge von der Steuer absetzen?

Die Versicherungsbeiträge für die Glasversicherung Gewerbe können Sie bei der Steuererklärung geltend machen. Unabhängig davon, ob es sich um eine Einzelpolice der Glasversicherung Gewerbe handelt oder ob diese zu einer Betriebsinhalts- oder Gebäudeversicherung gehört, ist eine steuerliche Vergünstigung gegeben. Die Beiträge gelten als Betriebsausgaben zur Absicherung betrieblicher Werte und können als solche bei der jährlichen Steuer angegeben werden.

Der Begriff des steuerlichen Vorteils kann auch weiter gefasst werden: Mit dem Abschluss einer Glasversicherung Gewerbe können Sie darauf verzichten, betriebliche Rücklagen für den möglichen Schadensfall zu bilden. Dementsprechend fällt die Bilanzsumme geringer aus und damit auch die Steuerbelastung.

Wird eine Glasversicherung im privaten Bereich abgeschlossen, ist eine steuerliche Berücksichtigung jedoch nicht gegeben.

 

Worauf muss ich bei der Kündigung meiner Glasversicherung Gewerbe achten?

Bei der Kündigung einer Glasversicherung Gewerbe wird zwischen zwei Kündigungsarten unterschieden:

  • die ordentliche Kündigung der Glasversicherung Gewerbe

Eine ordentliche Kündigung kann immer zum Ablauf der jeweils vereinbarten Laufzeit erfolgen. Wurde eine lange Laufzeit von beispielsweise fünf Jahren vereinbart, ist auch erst am Ende des fünften Jahres eine Kündigung der Glasversicherung Gewerbe möglich. Eine ordentliche Kündigung ist nur wirksam, wenn die Kündigungsfrist eingehalten wird. Meist beträgt diese einen Monat, teilweise auch drei Monate. Dementsprechend muss dem Versicherer die Kündigung rechtzeitig und in schriftlicher Form vorliegen. Ein Versäumnis der Kündigung führt, sofern nicht anders vereinbart, zu einer automatischen Verlängerung der Glasversicherung Gewerbe um ein weiteres Versicherungsjahr.

  • die außerordentliche Kündigung der Glasversicherung Gewerbe

Liegen besondere Gründe vor, besteht die Option einer außerordentlichen Kündigung der Glasversicherung Gewerbe auch während einer bestehenden Laufzeit. Sollte der Anbieter beispielsweise seine Beiträge erhöhen, ohne den Leistungsumfang entsprechend anzupassen, kann das ein außerordentlicher Kündigungsgrund sein. Gleiches gilt, wenn ein Schadensfall eingetreten ist, unabhängig davon, ob er reguliert wurde oder nicht. Auch ein Risikowegfall, zum Beispiel die Veräußerung der Geschäftsräume, ist ein triftiger Grund, der eine außerordentliche Kündigung rechtfertigt. Die Kündigungsfrist beträgt jeweils vier Wochen.

 

Worauf muss ich bei einem Wechsel meiner Glasversicherung Gewerbe achten?

MoneyCheck | Glasversicherung GewerbeGenerell haben Sie die Möglichkeit, den Anbieter Ihrer Glasversicherung Gewerbe zu wechseln. Sofern Sie die Kündigungsfristen der bestehenden Police einhalten, sollte ein Wechsel mit keinerlei Nachteilen verbunden sein. Im Gegenteil: In der Regel verspricht sich der Versicherungsnehmer von einem Tarifwechsel einen Vorteil. Meist ist das ein günstigerer Beitrag des neuen Tarifs, der zu einem Wechsel veranlasst. Aber auch ein höherer Leistungsumfang oder eine Veränderung des eigenen Bedarfs können Gründe für einen Wechsel der Glasversicherung Gewerbe sein. Achten Sie jedoch stets darauf, dass ein niedriger Beitrag niemals zu Lasten des notwendigen Versicherungsschutzes gehen sollte. Nur ein Tarif mit einem individuell optimalen Preis-Leistungsverhältnis kann eine gute Wechseloption darstellen. Vergleichen Sie dafür unterschiedliche Tarife zum Beispiel mit einem Online-Vergleichsrechner.

Gehört die Glasversicherung Gewerbe zu einer Inhalts- oder Gebäudeversicherung, kann die Möglichkeit bestehen, die Glasversicherung Gewerbe einzeln zu kündigen und bei einem anderen Anbieter als einzelne Police abzuschließen. In der Regel wird jedoch die gesamte Versicherungslösung gekündigt. In dem Fall ist darauf zu achten, dass alle Versicherungsbestandteile eines neuen Tarifs dem eigenen Bedarf entsprechen.

Im Idealfall erfolgt ein Wechsel der Glasversicherung Gewerbe, wenn der bereits bestehende Vertrag zum betreffenden Zeitpunkt gekündigt werden kann. Ist das nicht der Fall, dann kann unter Umständen ein zeitlich späterer Versicherungsbeginn mit dem neuen Anbieter vereinbart werden, um eine Doppelversicherung mit entsprechend doppelten Beiträgen zu vermeiden.

Nehmen Sie einen Tarifwechsel zudem als Anlass, den bisherigen Versicherungsschutz auf den Prüfstand zu stellen. Ist meine Deckungssumme noch ausreichend? Sind neue Glasflächen hinzugekommen? Kann eine Selbstbeteiligung sinnvoll sein? Möchte ich weitere zusätzliche Leistungen im Schadensfall beanspruchen? Sämtliche Veränderungen sollten dann bei der Auswahl eines neuen Tarifs der Glasversicherung Gewerbe für eine optimale Versicherungslösung Berücksichtigung finden.