Vergleich dauert weniger als 60 Sek. Kostenfrei & unverbindlich
ssl SSL-Verschlüsselung Ihrer persönlich vertraulichen Daten
Kundenbewertung
4.9 / 5

Die schlimmsten Stromfresser im Haushalt

Wohl dem, der sich seinen Stromanbieter selbst aussuchen und so eine Menge Geld sparen kann. Manche Mieter haben diese Möglichkeit nicht und müssen sich auf andere Weise behelfen, um ihre monatlichen Kosten zu senken.

Diese Haushaltsgeräte verbrauchen den meisten Strom

  1. Herd
    Man sieht es dem Herd schon an, dass er ein echter Stromfresser ist, immerhin wird er extra an den Starkstrom angeschlossen. Mit dem richtigen Kochgeschirr, der Verwendung von Topfdeckeln und dem Ausnutzen der Restwärme lässt sich eine Menge sparen. Zudem gibt es sparsame Alternativen wie kleine Öfen oder die Mikrowelle.
  2. Gefrierschrank und Kühlschrank
    Ein Gefrierschrank findet sich in vielen Haushalten, denn er hilft bei der sparsamen Vorratshaltung. Allerdings verbraucht er auch bis zu 450 Kilowattstunden pro Jahr. Bei einer Neuanschaffung sollte man unbedingt zu einem Gerät mit der besten Energieeffizienzklasse greifen. Zudem sollte man die Tür nur kurz öffnen und den Gefrierschrank nicht neben anderen Geräten aufstellen, die Wärme abgeben.
  3. Der Wäschetrockner
    Dieses Gerät kann sich beim Verbrauch mit dem Kühlschrank messen. Auch hier gilt – wie bei allen Teilen – je höher die Energeieffizienzklasse, umso größer die Ersparnis. Der höhere Anschaffungspreis hat sich schnell amortisiert. Zudem kann man öfter die Leine verwenden, um seine Wäsche zu trocknen.

Weg mit den Stromfressern! Bei einer Neuanschaffung sollte immer das effizienteste Gerät gewählt werden. Auch der passende Stromanbieter spart viele Kosten.