100% unverbindlich
100% kostenfrei

Norwegische Waldkatze Versicherung

Jetzt in wenigen Schritten zu Ihrem Angebot

Jetzt vergleichen
Bewertung provenexpert 4.7
Vergleich dauert weniger als 60 Sek. Kostenfrei & unverbindlich
ssl SSL-Verschlüsselung Ihrer persönlich vertraulichen Daten
Kundenbewertung
4.7 / 5

Norwegische Waldkatze Versicherung

Die Norwegische Waldkatze hat sich in den letzten Jahren auch in Deutschland zu einer der beliebtesten Katzenrassen entwickelt. Kein Wunder ihr plüschiges Aussehen mit dem halblangen Fell, ihre stattliche Körpergröße (sie zählen neben den Maine Coone und Ragdoll Katzen zu den drei größten Rassen) und ihr entspanntes und anhängliches Wesen  zeichnen diese Katzen aus. Die Ursprung der Rasse ist nicht ganz klar: Manche sagen, dass sie sich in Norwegen über lange Zeit ganz natürlich entwickeln konnte, und diesem Umstand ihre vergleichsweise robuste Gesundheit verdanken. Andere vermuten, dass die Norweger, wie sie liebevoll genannt werden, aus einer Kreuzung zwischen Hauskatzen, Perser und/oder Türkisch Angora entstanden sind. 

Die Haltung einer Norwegischen Waldkatze

Diese Katzen sind so beliebt, weil sie einen sehr freundlichen und duldsamen Charakter haben. Auch in einen Haushalt mit Kindern oder anderen Haustieren werden sie sich problemlos einfügen. Falls man jedoch eine Person ist, die sehr schnell friert und die Heizung meist auf hoher Stufe laufen lässt, sollte man sich nach einer anderen Rasse umsehen. Norweger sind an das raue Klima ihres Heimatlandes gewöhnt, haben sehr viel Unterfell und sogar eine dritte, schützende Schicht über den Haaren. Natürlich ist ihr Sommerfeld wesentlich dünner, aber generell lässt sich sagen, dass eine Norwegische Waldkatze kein Tier für überhitzte Wohnungen ist.

Apropos Wohnung – auch die reine Wohnungshaltung ist nur bedingt für diese Katzen geeignet. Sie sind sehr agil, können perfekt klettern und brauchen die Auslastung durch das Spiel im Freien. Ein gesichertes Grundstück kann die entsprechenden Möglichkeiten bieten, doch auch die regelmäßige Beschäftigung in der Wohnung kann eine Norweger Katze auslasten. Wichtig ist zudem, dass sie Familienanschluss hat.

Eine Norwegische Waldkatze Versicherung abschließen 

Welche Versicherung braucht meine Katze? Die gute Nachricht für alle Katzenhalter: Eine Katze braucht keine eigene Haftptlichtversicherung, sondern ist über den Halter mitversichert. Voraussetzung ist, dass dieser über eine Haftpflicht verfügt (was auf jeden Fall zu empfehlen ist) und dem Anbieter die Haltung der Katze mitteilt. 

Unsere beliebtesten Anbieter für Katzenversicherungen:

PETPROTECT Katzenversicherung
AGILA Katzenversicherung
Helvetia Katzenversicherung
Petplan Katzenversicherung
Uelzener Katzenversicherung

Sinnvoll ist eine Norwegische Waldkatze Versicherung, welche die Tierarztkosten übernimmt, die im Leben einer Katze immer mal anfallen können. Halter, die besonders auf Sicherheit bedacht sind, wählen eine Krankenversicherung, die alle Kosten deckt, und zwar von der Impfung über die Vorsorge bis hin zur Behandlung von Krankheiten und auch Operationen. Die zweite Variante, die OP Versicherung, deckt nur solche Kosten ab, die im Zusammenhang mit einer Operation entstehen inklusive Vorsorge und Nachsorge. Wer schon einmal eine Katze hatte, weiß, dass Operationen das größte finanzielle Risiko darstellen. Norweger sind recht robust, was ihre Gesundheit betrifft, doch gerade im Freilauf besteht immer ein gewisses Unfallrisiko. 

Welchen Anbieter soll man wählen? Auf unseren Seiten können Halter einen Vergleich starten. Ob Leistungsumfang, Selbstbeteiligung oder Ausschlußkriterien, für jede Katze findet sich hier die passende Versicherung.

Unser Versprechen

Nur ausgewählte und geprüfte Produkte auf moneycheck.de

  • Unverbindliche Anfragen und Vergleiche
  • Keine versteckten Gebühren
  • Beste Preis/Leistung